Anschrift

Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V.
Marktplatz 1
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 87 44 50
Fax: 06201 / 87 44 30
tourismus@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Stadtplan


Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr. 10.00 - 17.00 Uhr
Mi., Sa. 10.00 - 14.00 Uhr
So. (März-Oktober) 11.00 - 15.00 Uhr

Viele prächtige Bauwerke reihen sich rund um den Marktplatz. Hier können Sie gastronomische Vielfalt kennenlernen. Unter Japanischen Schnurbäumen genießen Sie mediterranes Flair.

Rund um den

Marktplatz


Das Alte Rathaus

Ursprünglich war es eine offene Halle. 1752 bis nach dem Krieg diente es als Rathaus. Darüber befindet sich der mit Renaissancemalerei ausgestattete Bürgersaal. Das Weinheimer Wappen mit dem Kurpfälzischen Löwen, den weiß-blauen Wittelsbacher Rauten und der Weinleiter ist hier angebracht.


Marktbrunnen und Löwenapotheke

In unmittelbarer Nachbarschaft steht der Marktbrunnen aus dem Jahre 1928 mit der Statue der Justitia und der prächtige Fachwerkbau der Löwenapotheke aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts.


Ulner Kapelle

Die Ulner Kapelle - das ehemalige Hospital, ist nur von der Gerberbachseite als Kapelle mit Chor sichtbar. Das Hauptportal der Kapelle ist von einem Wohn- und Geschäftshaus zur Marktplatzseite überbaut.


Katholische St. Laurentiuskirche

Am Kopfe des Marktes befindet sich die katholische St. Laurentiuskirche, die in den Jahren 1911-13 neu erbaut wurde. Im Inneren finden sich zahlreiche Grabdenkmäler des 13.-18. Jahrhunderts aus der Vorgängerkirche. Die Hoch- und Seitenaltäre stammen aus der Zeit um 1730.


Fürstenzimmer

Im oberen Teil des Marktplatzes befindet sich das Wohnhaus mit "Fürstenzimmer" in dem der Pädagoge, Schriftsteller und Politiker Albert Ludwig Grimm, nicht verwandt mit den Brüdern Grimm, lebte. Er veröffentlichte als Erster eine Bearbeitung des Märchens "Schneewittchen" in deutscher Sprache.