Baby-Boom unter den Burgen

Im Jahr 2017 sind in Weinheim so viele Babys auf die Welt gekommen wie schon lange nicht mehr: 743 Neugeborene erblickten das Licht der Welt. Das liegt zwar vor allem an der Beliebtheit des GRN-Krankenhauses, denn 60 Prozent der Gebärenden kommen von Nachbarkommunen nach Weinheim. Dennoch schlägt der Baby-Boom auch auf die Bevölkerungsstatistik der Großen Kreisstadt Weinheim durch: Denn im fünften Jahr hintereinander ist die Zahl der Einwohner erneut gestiegen und stabilisiert sich deutlich auf über 45 000.

Am Stichtag 31. Dezember lebten 45 311 Menschen in Weinheim, das ist noch mal ein Zuwachs von 0.3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (45 174).
Die Weinheimer Standesbeamtinnen mussten eine Weile im Archiv fahnden, um herauszufinden, wann die Zahl der Geburten zum letzten Mal so hoch war. Das war Mitte der 90 er Jahre. Betrachtet man die letzten zehn Jahre, so gab es im Durchschnitt 570 Geburten pro Jahr, die im Weinheimer Standesamt beurkundet wurden. Somit liegt das Baby-Boom-Jahr 2017 mit 173 Geburten über diesem Mittelwert. Der Anstieg der  Geburten entspricht dem Bundestrend. Die beliebtesten Vornamen für die Neugeborenen waren 2017 Emilia und Leon.  Auf der Skala der beliebtesten Vornamen haben sie Marie und Benn abgelöst, die zwei Jahre ganz vorne lagen und jetzt auf die hinteren Ränge verdrängt wurden.
Auch die Zahl der Eheschließungen hat sich auf einem hohen Stand eingependelt, 443 Paare gaben sich im vergangenen Jahr das Ja-Wort in Weinheim, darunter sind auch sieben Lebenspartnerschaften. Setzt man Weinheims Einwohnerzahl ins Verhältnis zum Bundesdurchschnitt würden rund 200 Paare in Weinheim heiraten.
Acht Lebenspartnerschaftspaaren wurden seit der Gesetzesänderung im Oktober zu Ehen umgewandelt  - und die nächsten haben sich schon angemeldet. Die stärksten Monate waren im Sommer, da traut man sich am liebsten: Von Juni bis September fanden jeweils weit über 50 Trauungen statt, gefolgt von den starken Monaten Mai, Oktober und Dezember. Heiratsstärkster Monat war 2017 der Juli. Standesamtsleiterin Ulrike Palm führt das auf die besondere Tage des Monats zurück: Den  1.7., den 7.7. und den 17.7.2017.
Ähnliches kündigt sich schon für 2018 an, wenn der 18.8.2018 auf einen Samstag fällt. Dieses Datum werde jetzt schon vielfach nachgefragt, ebenso wie der 1.8.18 und der 8.8.18.
Die Trauzeremonien finden zu über 90 Prozent im Trausaal des Schlosses statt. Für große Hochzeitsgesellschaften gibt es die Möglichkeit, an einigen Terminen im Alten Rathaus oder auf den beiden Burgen standesamtlich zu heiraten. 2017 haben zwölf Paare im Bürgersaal des Alten Rathauses geheiratet, acht Paare gaben sich auf der Wachenburg und neun Paare auf der Windeck das Ja-Wort vor den Weinheimer Standesbeamten.
Was die Bevölkerungsstatistik angeht, waren die Schwankungen im vergangenen Jahr eher gering. Lützelsachsen mit 1,9 Prozent Zuwachs (auf jetzt 5518 Einwohner) und das „Müll“ (um 1,5 Prozent auf 1616 Einwohner) sind noch am stärksten gewachsen. Sulzbach hat ein Prozent (auf 2742 Einwohner) verloren. Am meisten ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger wohnen ebenfalls im Stadtteil „Müll“, nämlich 365 (das entspricht 22,6 Prozent), den geringsten Ausländeranteil weist Ritschweier aus, nämlich 2,9 Prozent. Insgesamt leben 6858 Menschen ohne deutschen Pass in Weinheim, das entspricht einem Anteil von 15,1 Prozent (Vorjahr 14,9 Prozent).

(Erstellt am 09. Januar 2018)

Anschrift

Stadt Weinheim
Pressestelle und Veranstaltungsmanagement

Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (295 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit:

Mo. - Do. 08.30 - 11.30 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr
Do. bis 18.00 Uhr
Fr. bis 13.00 Uhr