Baubeginn in der Klausingstraße steht bevor

Weinheim  kommt jetzt mit den Neubauten, die soziales Wohnen für geflüchtete Menschen ermöglichen, gut voran. Mehrere so genannter kommunaler Anschlussunterkünfte stehen kurz vor Baubeginn – oder zumindest stehen baurechtlich keine Hürden mehr im Weg. Darauf hat jetzt Weinheims Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner in seinen „Mitteilungen aus dem Technischen Dezernat“  hingewiesen.

Die zeitlich nächste Maßnahme wird nach außen wenig sichtbar sein, denn die Gemeinschaftsunterkunft in der Stettiner Straße (westlich des Sportstadions) wird schon geraume Zeit vom Rhein-Neckar-Kreis betrieben. Aus Gründen der Eiffizienz übernimmt die Stadt – offiziell am Freitag, 1. September – das Gebäudeensemble für 45 Personen. Wie die anderen Gebäude auch, sind die Häuser in der Stettiner Sraße so konzipiert, dass sie mittelfristig generell für sozial schwach gestellte Menschen genutzt werden können – ungeachtet ihrer kulturellen Herkunft.
Mehr zu sehen sein wird in der Klausingstraße, wo am Montag, 4. September, Baubeginn für eine Unterkunft sein wird, in der 60 Menschen ein Dach über dem Kopf finden werden. Der Bolzplatz, der hierfür zunächst verlegt werden musste, werde gut angenommen, berichtet Dr. Torsten Fetzner. Desweiteren berichtet der Baudezernent, dass die Baugenehmigung für das Gebäude am Seeweg vorliegt. Das Gelände am Sandlochsportplatz in Lützelsachsen sei mittlerweile freigeräumt. Die Arbeiten sollen bald beginnen.
Auf dem Baufeld für die Anschlussunterbringung Ortsstraße Oberflockenbach wurden  erste Baugrunduntersuchungen vorgenommen. Da das Gelände noch bis zum 11. November verpachtet ist, kann erst danach mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Das Gebäude im Gebiet „Am Steinbrunnen“ in Hohensachsen soll bis März 2018 fertiggestellt sein. Allerdings wurden bislang nur kleinere vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Fetzner berichtet, dass die Stadt mit dem Bauträger Kontakt aufgenommen habe auf die Einhaltung des vertraglich vereinbarten Terminplans besteht. Die Arbeiten für die Flüchtlingsunterbringung im Rathaus Oberflockenbach laufen hingegen problemlos. Die Verwaltungsstelle ist übergangsweise in das Rathaus in Rippenweier umgezogen. Auch das klappt.
 

(Erstellt am 29. August 2017)

Anschrift

Stadt Weinheim
Pressestelle und Veranstaltungsmanagement

Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (295 KB)


Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.


Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit:

Mo. - Do. 08.30 - 11.30 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr
Do. bis 18.00 Uhr
Fr. bis 13.00 Uhr