Städtepartnerschaften

Schon immer gab es in der Geschichte Bündnisse und Bünde zwischen Städten, die bestimmten Zwecken dienten: der Förderung des Handels oder zur Verteidigung gegen gemeinsame Feinde.
Die eigentliche Entwicklung von Städtepartnerschaften begann allerdings in Weinheim, wie in vielen europäischen Städten nach dem 2. Weltkrieg.

Seit 1958 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Cavaillon und Weinheim.
In den 70er Jahren kamen 2 weitere Partnerschaften zwischen französischen Gemeinden und 2 ehemals selbstständigen Stadtteilen hinzu: Varces Allières et Risset mit Lützelsachsen und Anet mit Hohensachsen.
Im Jahr der Wiedervereinigung 1990  wurde eine deutsch-deutsche Städtepartnerschaft zur Lutherstadt Eisleben begründet. Im Jahr 1991 wurde die offizielle Städtepartnerschaft mit der italienischen Stadt Imola beschlossen.
Die jüngste Verschwisterung besteht seit 1999 mit Ramat Gan / Israel.

Die Richtlinien zur Förderung der Städtepartnerschaften und Schulpartnerschaften finden Sie hier (19 KB)

Auskünfte zu Städtepartnerschaften:

Frau Gabriele Lohrbächer-Gérard
Stadtverwaltung Weinheim
Referat des Oberbürgermeisters

Tel.: 06201 / 82 - 397
Fax: 06201 / 82 - 473
e-mail: g.lohrbaecher-gerard@weinheim.de

Anschrift

Stadt Weinheim
Referat des Oberbürgermeisters
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: +49 6201 82 397
Fax: +49 6201 82 473
referat-ob@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Anmeldung Zimmer 209

Anfahrtsplan (295 KB)


Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.
außer Mi.
08.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit:

Mo. - Fr. 08.30 - 11.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.30 - 18.00 Uhr