Weihnachten ist diesmal früher

Jo, ist denn schon Weihnachten, würde Franz Beckenbauer sagen. Nein, aber weitsichtige Gastwirte wie Juan Salazar, Carmen Hau und Gerald Haas von der IG Weinheimer Marktplatz  beschäftigen sich bereits mit dem Weinheimer Marktplatz-Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr ein besonderer sein wird. Der Weststadt-Weihnachtsmarkt setzt diesmal aus.

Entgegen der Gepflogenheiten findet er nicht an den letzten drei Adventswochenenden statt – sondern an den ersten drei. Also am 2. und 3. Dezember, am 9. und 10. Dezember und am 16. und 17. Dezember. Das liegt daran, dass der vierte Advent dieses Jahr  auf den 24. Dezember – Heiligabend – fällt. An diesem letzten Wochenende wollen aber viele der Hobby-Aussteller des Weinheimer Weihnachtsmarktes nicht mehr in ihren Buden stehen sondern sich selbst aufs Weihnachtsfest vorbereiten.
Deshalb war die Entscheidung früh im Laufe des Jahres gefallen: Der Marktplatz-Weihnachtsmarkt rückt ein Adventswochenende nach vorne. Ebenfalls eine Weile schon steht die IG Markplatz in Kontakt zum Weststadtverein „Pro West“, der in den vergangenen Jahren am ersten Advent-Wochenende einen eigenen Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz in der Kurt-Schuhmacher-Straße etabliert hat. Der Verein von „Pro West“ hat sich entschieden, in diesem Jahr einmal auszusetzen. Das hat auch den Hintergrund, dass der Weststadt-Weihnachtsmarkt in der Vergangenheit auf die hochwertigen Holzhütten des Marktplatzes zurückgreifen konnte. Bei einer Terminkollision ist das nicht mehr möglich; der Marktplatz braucht seine Hütten selbst. „Wir wollen vermeiden, dass wir in diesem Jahr das Ambiente nicht aufrecht erhalten können“, argumentiert der Weststadt-Verein. Eine Terminsituation wie dieses Jahr dürfte es so schnell nicht mehr geben.
Marktplatz-Chefin Carmen Hau hat das Entgegenkommen des Weststadtvereins sehr begrüßt und freut sich darauf, „ganz Weinheim zu begrüßen, egal aus welchem Stadtteil“.
Sie hofft sogar darauf, dass einige Weststadt-Budenbetreiber die Gelegenheit nutzen und sich um einen Standplatz am Marktplatz bemühen. Denn durch den Ausnahmetermin werden möglicherweise Buden und andere Verkaufsstellen auf dem Marktplatz oder auf der Roten Turmstraße frei. Deshalb bittet die IG Marktplatz jetzt schon um eine Kontaktaufnahme und Anmeldungen für einen Weihnachtsmarktplatz auf dem Marktplatz. Verkaufsplätze werden teilweise auch für einzelne Tage vergeben.
Interessenten wenden sich bitte an: igmarktplatz-weinheim@web.de.
Während aller Veranstaltungstage bietet die IG Marktplatz auch wieder ein Programm an.
 

(Erstellt am 18. September 2017)

Anschrift

Stadt Weinheim
Pressestelle und Veranstaltungsmanagement

Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (295 KB)


Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.


Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit:

Mo. - Do. 08.30 - 11.30 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr
Do. bis 18.00 Uhr
Fr. bis 13.00 Uhr