ILEK (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept) Blühende Badische Bergstraße

Die abwechslungsreiche und attraktive Kulturlandschaft an der Badischen Bergstraße unterliegt einem spürbaren Landschaftswandel. Weinberge, Obstbaumbestände und Gartengrundstücke werden zunehmend aufgegeben und verbuschen. Schließlich erobert sich der Wald die Flächen zurück. Ursachen hierfür sind oftmals die unzureichende Erschließung der Grundstücke durch geeignete Wege sowie die häufig kleinflächigen und ungünstig geschnittenen Grundstücke. Mit dem Vormarsch des Waldes verschwinden allmählich die typischen trocken-warmen, buntblühenden Biotope wie Magerrasen, Trockenmauern oder Lößböschungen mit ihren vielen seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Dazu gehören beispielsweise die Schlingnatter und die Sommerwurz. Der Blütenreichtum der Badischen Bergstraße droht dem einheitlichen Grün des Waldes zu weichen – ein Wertverlust für die attraktive Erholungslandschaft, den es zu verhindern gilt. Möchte die typische Kurzurlaubsregion Bergstraße am hart umkämpften Markt bestehen, bedarf es auch der Einrichtung hochwertiger Wanderwege mit begleitender Infrastruktur, denn Wandern liegt weiterhin im Trend. Die Städte und Gemeinden Laudenbach, Hemsbach, Weinheim, Hirschberg, Schriesheim und Dossenheim haben sich im Rahmen des ILEKs „Blühende Badische Bergstraße“ zusammengeschlossen, um positive Impulse in den Bereichen Landwirtschaft und Weinbau, Naturschutz und Landschaftspflege sowie Tourismus und Erholung für ihre Region zu setzen. 

Weitere Informationen finden Sie auf der ILEK-Internetseite

Kontakt zum ILEK-Regionalmanagement:
Bernhard Ullrich
Tel.: 06201 / 2 59 58 90
Fax: 06201 / 2 59 58 91
E-Mail: ILEK-Bergstrasse@bhmp.de
Termine nach Vereinbarung.

Anschrift

Stadt Weinheim
Grünflächen- und Umweltamt
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 333
Fax: 06201 / 82 - 506
E-Mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang J, EG
Anmeldung Zimmer 146

Anfahrtsplan (295 KB)


Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr
Fr. 08.00 - 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit.
Termine nach Vereinbarung.

Mo. - Do. 08.30 - 11.30 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr
Do. bis 18.00 Uhr
Fr. bis 13.00 Uhr