Schülerbeförderung

 Zuschüsse zu den Schülerbeförderungskosten erhalten nach der "Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten (SBS)" (1,1 MB) des Rhein-Neckar-Kreises u.a. Schüler/innen der Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, die zum Schulbesuch öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Voraussetzung ist eine Mindestentfernung zwischen Wohnung und der nächstgelegenen Schule der gleichen Schulart von 3 km bzw. bei Grundschulförderklassen 1,5 km, wobei sich die Mindestentfernung nach der kürzesten öffentlichen Wegstrecke zwischen Wohnung und Schule bemisst. Ausschlaggebend für die Mindestentfernung innerhalb geschlossener Ortschaften ist die kürzeste öffentliche Wegstrecke, die von den Schüler/innen fußläufig zurückgelegt werden kann (Fußweg).

MAXX-Ticket
Schüler/innen der Gymnasien, Real- und Werkrealschulen bekommen, nach Erfüllung der Voraussetzungen, einen Zuschuss von 48,00 €/Jahr, Schüler/innen der Förderschulen (SBBZ Lernen) ab der 5. Klasse 108,00 €/Jahr. Grundschüler/innen erhalten das Ticket kostenlos. Weitere Informationen zum Maxx-Ticket finden Sie auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar mit Flyer und Bestellschein.

Familien, die bereits für zwei Kinder Eigenanteile zum Schülerticket zahlen, können eine Befreiung (Vollzuschuss) für das dritte (jüngste) Kind beim Schulträger beantragen, wenn alle Kinder die allgemeinen Zuschussvoraussetzungen (§§ 1,3 SBS) erfüllen. Das entsprechende Formular ist hier (85 KB) verfügbar, alternativ ist es auch im Sekretariat der Schule erhältlich.

Vom Schulträger kann ein Vollzuschuss bestätigt werden, wenn die Zuzahlung zum Maxx-Ticket aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse eine unbillige Härte für die Familie darstellen würde und der Schüler / die Schülerin die allgemeinen Zuschussvoraussetzungen §§ 1,3 SBS erfüllt. Den Antrag dazu finden Sie hier (79 KB).

Schüler/innen mit Anspruch auf Kostenerstattung im Rahmen von Bildung und Teilhabe dürfen nicht nach § 8 Abs. 1 + 3 SBS befreit werden.

Das MAXX-Ticket kann auch von Schüler/innen beantragt werden, die keine 3 km von der Schule entfernt wohnen. Sie erhalten jedoch keinen Zuschuss.

Weitere Informationen erhalten Sie beim
Amt für Bildung und Sport
Dürrestraße 2
69469 Weinheim
Telefon 06201 / 82 - 541 oder - 542
Telefax 06201 / 82 - 516
bildung@weinheim.de

Anschrift

Stadt Weinheim
Amt für Bildung und Sport
Dürrestraße 2
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 541
Fax: 06201 / 82 - 516
bildung@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Weinheim Galerie; 2. OG
Anmeldung Zimmer 242

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten:
Mo., Di. 08.00 - 12.00 Uhr
Mi. keine Sprechzeiten
Do. 08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.  08.00 - 12.00 Uhr

Termin nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie, dass gleitende Arbeitszeiten bestehen. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16:00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr