Der „WHAT“ soll sich noch mehr öffnen

Beim dritten Weinheimer Ausbildungstag „WHAT“ in eigener Regie haben die Veranstalter am frühen Mittwochabend eine „gemischte Bilanz“ gezogen, wie es Markus Hug, der Vorsitzende des „Bündnis Ausbildung Weinheim“, formulierte.

Rund 1000 Schülerinnen und Schüler aus Weinheim und Umgebung haben wieder den Ausbildungstag in der Stadthalle besucht, um sich bei mehr als 60 Ausbildungsbetrieben, Verbänden, Innungen und Kammern, aber auch bei einigen Hochschulen und Universitäten über ihre Möglichkeiten und mehr als 200 Ausbildungen und Studiengänge zu informieren. Das Angebot war noch breiter und vielfältiger als in den Vorjahren. Die Ausstellungsflächen waren schon Wochen zuvor ausgebucht.
Der Andrang der Schülerinnen und Schüler, insbesondere aus Werkrealschulen und Realschulen, war vor allem am Vormittag sehr groß. Hug, der am Nachmittag ein erstes Stimmungsbild einfing, stieß auf unterschiedliche Bewertungen. Die Handwerksbetriebe und andere Unternehmen, die klassische Lehrberufe anbieten – wie auch die Stadtverwaltung Weinheim – berichteten von sehr guten Gesprächen und regem Interesse.
„Wir müssen noch offener dafür werben“, so Hug, „dass der Ausbildungstag auch für Gymnasiasten spannende Angebote aufweist“. Alle Schulabgänger im Raum Weinheim – unabhängig von ihrem Abschluss - zu mobilisieren, sei daher das Ziel der nächsten Jahre, so der Bündnissprecher. Aus diesem Grund denke man im „Bündnis Ausbildung“ auch über eine Namensergänzung des „WHAT“ nach, als Arbeitstitel ist im Moment „Studien- und Ausbildungstag“ im Gespräch.
Grundsätzlich halte man aber an der Idee einer solchen Info-Börse fest, um - wie bei anderen Projekten des Bündnisses – bessere Kontakte zwischen Schulen und Betrieben zu fördern. Morgens bei einer offiziellen Begrüßung hatte Uwe Seehaus, Hugs Stellvertreter im Bündnisvorstand, den „WHAT“ als „Markenzeichen des Wirtschaftsstandortes Weinheim“ bezeichnet.
 

(Erstellt am 13. Juni 2018)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (295 KB)


Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.


Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch während der Kernarbeitszeit:

Mo. - Do. 08.30 - 11.30 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr
Do. bis 18.00 Uhr
Fr. bis 13.00 Uhr