Hotel und Haushalt prägen die Sitzung

Der Gemeinderat der Stadt Weinheim hat in diesem Jahr noch ein straffes Programm vor sich. Die beiden Sitzungstage 4. und 11. Dezember sind prall gefüllt mit wichtigen Themen.

Am Mittwoch, 4. Dezember, 17.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, wird Oberbürgermeister Manuel Just in der öffentlichen Sitzung seinen ersten Haushalt seit seinem Amtsantritt im Mai in der Großen Kreisstadt einbringen. Das ist gleichsam der Start in die Etatberatungen, die bis Ende Februar gehen.
Eingangs der Sitzung steht eine erneute Debatte über ein mögliches neues Hotel am Bahnhof an. Das Thema wurde im November vertagt. Im April 2018 hatte der Gemeinderat einen Grundsatzbeschluss für ein Hotel am Bahnhof getroffen. Mit einem Haus von etwa 100 Zimmern wäre in Weinheim noch nicht einmal der Status Quo von 2015 erreicht, so argumentiert der Verwaltung. Durch die Umnutzung der Hotels Ebert-Park und GUPS sowie der Aufgabe des Grünen Baum in der Innenstadt sind Weinheim in den vergangenen Jahren rund 300 Betten verloren gegangen. In einer Hotelbedarfsanalyse vor dem Beschluss vom April 2018 hatte ein Gutachterbüro ein zusätzliches Übernachtungspotential von rund 30 000 Übernachtungen pro Jahr für Weinheim prognostiziert. Am Mittwoch soll es um einen Einstieg in ein Bebauungsplanverfahren geben.
Weitere Themen der Sitzung sind unter anderem das kommunale Integrationskonzept, das bereits im Internationalen Ausschuss vorberaten worden ist sowie ein Grundstücksverkauf auf dem Amtshausplatz in der Innenstadt.
Hier zur kompletten Tagesordnung: https://www.weinheim.de/652392.html
 

(Erstellt am 02. Dezember 2019)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr