„Ein Leuchtturm am Bildungsstandort“

Als "Leuchtturm" am Bildungsstandort Weinheim wurde am Mittwoch im Gemeinderat das neue Schulzentrum West in Weinheim bezeichnet. Das Gremium machte den Weg frei für ein Ganztagskonzept sowohl für die Albert-Schweitzer-Schule als auch für die Johann-Sebastian-Bach-Schule. Beide Schulen rücken unter einem Dach zusammen.

Renate Schnelle, hochverdiente Kämpferin für Inklusion und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, lobte in höchsten Tönen: „Das ist die höchste Stufe der Inklusion an einer Schule“, bedankte sich die Vorsitzende der Lebenshilfe-IKB. Und die Pädagogin Katja Hoger, Geschäftsführende Rektorin der Weinheimer Grundschulen, freute sich: „Das gibt eine ganz große Bereicherung für die Weinheimer Schullandschaft.“ Sie freue sich schon darauf, dass sich „die Kompetenzen zum Besten der Schülerinnen und Schüler vermischen. Das sind Stimmen aus dem Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Weinheim, der den Weinheimer Gemeinderat in Bildungsfragen berät. Am Mittwoch folgte der Gemeinderat nun einhellig diesen Empfehlungen. Das Gremium tagte zum letzten Mal vor den Schulferien.
Es geht um das Zusammengehen der Albert-Schweitzer-Grundschule und der Johann-Sebastian-Bach-Förderschule. Wichtig dabei: Beide Schulen werden ein Ganztagskonzept anbieten, die Schweitzer-Schule sogar ein verbindliches, die Bachschule ein offenes.
Das neue Schulzentrum West am Sportzentrum wurde im Gremium ein gutes Jahr vor seiner Fertigstellung reichlich mit Vorschusslorbeeren bedacht. Das hatte vor allem mit dem pädagogische Konzept zu tun – denn das ist außergewöhnlich, in Baden-Württemberg wohl einmalig. Nach mehreren Jahren von Schulentwicklungsprozessen und reichlich Bürgerbeteiligung in und außerhalb der Schulen  werden im neuen Zentrum die Albert-Schweitzer-Grundschule und die Johann-Sebastian-Bach-Förderschule unter einem Dach zusammenrücken und Synergien nutzen. Im Beirat hatten sich neben den Gemeinderatsmitgliedern und sachkundigen Bürgern auch die beiden Schulleiterinnen sehr positiv und erwartungsvoll geäußert. „Wir haben ein sehr gutes Konzept, zugeschneidert auf die Weststadt“, betonte Jutta Wirth von der Schweitzer-Schule. „Wir sind sehr dankbar, dass wir schon früh in die Planung einbezogen worden sind“, freute sich Karen Backmeyer. Ein Ganztagsschulangebot sei hier genau das richtige.
Vertreter der Fraktionen lobten den ausgiebigen Prozess, der diesen Weg der beiden Schulen begleitet und viele Personen beteiligt hat. Der Wunsch nach einer Ganztagesschule war jeweils aus den Schulen heraus geäußert worden. Der Gemeinderat hat nun den Weg dazu frei gemacht. Das neue Schulzentrum, so hieß es am Ratstisch, sein „ein Leuchtturm am Bildungsstandort Weinheim“.
 

(Erstellt am 22. Juli 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr