Migranten

Foto: Ulrike  Herrmann

Willkommen

Weinheim ist eine bunte Stadt. Menschen unterschiedlichster Herkunft, Kultur und Religion leben in dieser Stadt respektvoll miteinander. Jeder, der neu in der Stadt ankommt, soll herzlich empfangen werden und Angebote zur Integration erhalten. Diese sind vielfältig. Für die amtliche Betreuung der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ist die Ausländerbehörde im Bürger- und Ordnungsamt zuständig. Als Anlauf-, und Beratungsstelle für Flüchtlinge aus der Anschlussunterbringung steht das Amt für Soziales, Jugend, Familie und Senioren zur Verfügung. Durch die Mitarbeiter im Bildungsbüro können viele Aktivitäten für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund angeboten werden. Im Amt für Bildung und Sport werden die Migrationsthemen in den Schulen und Kindergärten durch verschiedene Maßnahmen aus der „Weinheimer Bildungskette“ unterstützt. Ebenfalls unterstützt wird die Stadt vom ehrenamtlichen Runden Tisch Integration. Ein wichtiges Gremium ist der internationale Ausschuss.In Weinheim wird dieses Jahr ein Integrationskonzept erarbeitet. Alle Bürger*innen sind und werden fortlaufend eingeladen, sich zu beteiligen mit Anregungen, Ideen und neuen Fragen. Im Februar 2019 wurden in der Auftaktveranstaltung die sechs Themenfelder vorgeschlagen, an denen sich das Konzept orientiert. Es sind der Bildungsbereich, Beschäftigung und Soziales, Wohnen, Feizeit / Vereine, Jugend, sowie die interkulturelle Verständigung. Jedes Themenfeld wurde von der Öffentlichkeit im April in fünf Workshops bearbeitet. Gemeinsam wird eine Bestandaufnahme erarbeitet, es werden Visionen abgefragt und Überlegungen angestellt, wie erste Schritte zur Umsetzung verwirklicht werden könnten. Wir stellen zunehmend fest, dass Integration für alle in der Stadtgesellschaft eine Aufgabe ist. Es geht um Sprache und Kommunikation, um die Weitergabe von Informationen, um persönliche Kontakte, um Anerkennung, um Identität, gegenseitige Unterstützung, Kooperation, Vernetzung und Engagement. Wir haben dokumentiert, dass es sehr viele gute Beispiele gibt in unserer Stadt von gelungener Integration und es sind alle Büger*innen mit und ohne Migrationshintergrund, Ehrenamtliche, Vereine, Religionsgemeinschaften, Unternehmen, Bildungsakteure, die Verwaltung: Stadt und Kreis sowie die Politischen Gremien die weiter daran arbeiten können, neue Ideen zu benennen und Integration in einer modernen und offenen Art in unserer Stadt zu leben.

Veranstaltungstipps:

Nach dem großen Erfolg 2017 kehrt die Battery Dance Group aus New York mit Dancing to Connect zurück in die Stadthalle Weinheim!
Grundidee: Junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung kommen in Tanzgruppen zusammen, entwickeln gemeinsam mit den Tänzern eine Choreographie. Dadurch werden Ängste vor Fremden und Fremdem abgebaut. Gemeinsamkeiten werden entdeckt durch die universelle Sprache des Tanzes.
Die Ergebnisse der Tanzworkshops werden aufgeführt am Montag, 07. Oktober 2019, 19.00 Uhr  in der Stadthalle Weinheim, Birkenauer Talstraße 1.
Eintrittskarten für 1 € erhalten Sie über das Sekretariat der Helen-Keller-Schule Weinheim, Restkarten an der Abendkasse.


Interkulturelle Woche vom 24.11.2019 bis 28.11.2019

Sonntag 24. November
Es geht um Freundschaft - Film: „Roads“ (Filmstart 30.5.2019) von Sebastian Schipper
11.00 Uhr Matinee im Modernen Theater Weinheim, Hauptsttraße 61
Anschließend Gespräch und Diskussion: Teilnehmer*innen junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund

Montag 25. November
Der Iran - ein großes fremdes Land
Seine Menschen - seine Geschichte - seine Gegenwart
19.30 Uhr im Gemeindesaal der Evang. Gemeinde in der Weststadt Weinheim, Ahornstraße 50

Dienstag 26.November
Afrika – Wie können wir Bücken bauen?
19.00 Uhr Liebenzeller Gemeinde Weinheim, Nördliche Hauptstraße 51,
Informationen und Vorstellung der Projekte:
"Backen für Malawi" - eine Unterstützung der Bäckerakademie Weinheim für entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen dort vor Ort.
Südafrika „Township“ Projekt aus und mit der Stadt Weinheim
Podiumsdiskussion mit "Afrikanische Biographien in Deutschland". Sie berichten aus ihrem Land und dem Leben in Deutschland
Anschließend: Afrikanische Speisen und Musik

Mittwoch 27. November
Zwischen den Welten- Wo ist Heimat?
ab 18.00 Uhr, Stadtbibliothek Weinheim, Luisenstraße 5/1
18.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung "Meine Neue Alte Heimat“ - Wie sehe ich Weinheim?
                   Werke von neuen und alten Weinheimer*innen
19.00 Uhr Vortrag "Unterschiede zwischen den Kulturen und daraus die entstehende Herausforderung"

Donnerstag 28. November
Dialog der Religionen
19:30 Uhr Gemeindehaus St. Marien Weinheim, Forlenweg 5
Vortrag "Christliche Kirchen engagieren sich in der Integrationsarbeit – Erfahrungsaustausch und neue Perspektive"
 

Häufig gestellte Fragen

Wer ist mein Ansprechpartner bei der Stadt Weinheim bei Fragen?

Stadt Weinheim
Flüchtlingshilfe und Integrationsmanagement
Dürrestraße 2
69469 Weinheim

Ulrike Herrmann
Telefon: 06201 / 82 - 457
Telefax: 06201 / 82 - 505
E-Mail: u.herrmann@weinheim.de

Sybille Bickel
Telefon: 06201 / 82 - 391
Telefax: 06201 / 82 - 505
E-Mail: integration@weinheim.de

Integrationsmanager:

Martin Pandikow (Amt für Soziales, Jugend, Familie und Senioren)
Telefon: 06201 / 82 - 301
Telefax: 06201 / 82 - 505
E-Mail: m.pandikow@weinheim.de

Kokuvi Yigbe (Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis)
Telefon: 06201/9946-15
Telefax: 06201 / 9946-10
E-Mail: k.yigbe@caritas-rhein-neckar.de

Susanne Grüb-Klotz (Diakonisches Werk im Rhein-Neckar-Kreis)
Telefon: 06201/9029-0
Telefax: 06201/9029-24
E-Mail: susanne.grueb-klotz@dw-rn.de

Florian Detzer (Deutsches Rotes Kreuz)
Telefon: 0172-1522883
E-Mail: florian.detzer@drk-mannheim.de

Koordinierungsbüro Übergang Schule-Beruf
Jürgen Ripplinger
Telefon: 06201 / 82 - 510
Telefax: 06201 / 82 - 516
E-Mail: j.ripplinger@weinheim.de

Projekt KiTA-Einstieg "Unser Kind im Kindergarten" (6,1 MB)
Christine Schmitt
Telefon: 06201/82-539
Telefax: 06201/82-516
E-Mail: kita-einstieg@weinheim.de

Wie sind die Flüchtlinge in Weinheim untergebracht und wie viele sind es?

Die neu angekommenen Flüchtlinge leben in drei vorläufigen Gemeinschaftsunterkünften. (146 Personen)
Im Rahmen der Anschlussunterbringung  leben heute 312 Personen in Weinheim.
(Stand: 24.05.2019)

Kann ich Geld spenden?

Unsere Spendenkonten:

Stadt Weinheim
Volksbank Weinheim
IBAN: DE40 6709 2300 0001 0238 02

Verwendungszweck: Hilfe für Flüchtlinge

oder

Stadt Weinheim
Sparkasse Rhein Neckar Nord
IBAN: DE33 6705 0505 0063 0155 55

Verwendungszweck: Hilfe für Flüchtlinge

Bitte geben Sie bei der Überweisung Ihre Adresse an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können.

Weitere Informationen

Anschrift

Stadt Weinheim
Stabsstelle Flüchtlingshilfe und Integrationsmanagement
Dürrestraße 2
69469 Weinheim

Frau Herrmann
Tel.: 06201 / 82 - 457
oder 06201 / 82 - 391
Fax: 06201 / 82 - 505
u.herrmann@weinheim.de

Sekretariat:
Frau Bickel
Telefon: 06201 / 82 - 391
Telefax: 06201 / 82 - 505
E-Mail: integration@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Weinheim Galerie
Eingang Bürgerbüro; 2. OG
Anmeldung Zimmer 202

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 08.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr
Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr

Wegweiser der Flüchtlingsarbeit in Weinheim (152 KB)

Lern-Praxis-Werkstatt (LPW)
Infoblatt Lern-Praxis-Werkstatt (444 KB)
Infoblatt Lern-Praxis-Werkstatt in leichter Sprache (417 KB)
Anfahrtsbeschreibung LPW (502 KB)

Projekt KiTA-Einstieg "Unser Kind im Kindergarten"
KiTa-Flyer Weinheim (6,1 MB)