Integrationskonzept auf der Zielgeraden

Weitere Ideenwerkstatt mit Akteuren und Ehrenamtlichen - Gemeinderat soll im Dezember entscheiden

Das Weinheimer Integrationskonzept geht auf die Zielgerade. Im Saal der Stadtbibliothek fand jetzt eine Ideenwerkstatt statt, an der die haupt- und ehrenamtlichen Akteure der Integration in Weinheim aufgerufen waren, vor dem Endspurt noch „einmal querzudenken“, wie es die Weinheimer Integrationsbeauftragte Ulrike Herrmann eingangs formulierte. Die Arbeiten am Integrationskonzept treten damit in die Schlussphase. Der Prozess hatte im Frühjahr mit einer großen Bürgerveranstaltung in der Stadthalle begonnen; dabei wurden Ideen und Anregungen gesammelt, die im Laufe des Sommers in Workshops diskutiert und weiterentwickelt worden sind. Im Juli hatten die Themenverantwortlichen im Internationalen Ausschuss berichtet.
In der finalen Ideenwerkstatt, die extern moderiert wurde, wurden die Themenfelder nochmal vorgestellt und an sechs Arbeitsstationen ergänzt. Dabei spürte man die große Erfahrung der Teilnehmer, denn die Diskussionen waren von Sachverstand geprägt.

Ulrike Herrmann ging auch nochmals auf die geplante Gliederung des Konzeptes vor, das eine Bestandsaufnahme in den Themen Interkulturelle Verständigung, Wohnen, Beschäftigung, Bildung, Freizeit und Jugend bieten soll, darüber hinaus eine Vorstellung der Akteure, aber auch Thesen und Handlungsempfehlungen. Ulrike Herrmann und die Sozialwissenschaftlerin Renate Breithecker, die auch ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagiert ist, fassen nun die Ergebnisse zusammen, so dass das Integrationskonzept im Dezember dem Gemeinderat zur abschließenden Diskussion und Beschlussfassung vorgelegt werden kann.

(Erstellt am 10. Oktober 2019)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr