Stadtwerke Weinheim werden grüner

Energieträgermix belegt zunehmend ökologische Ausrichtung ÿ Kohlendioxid-Emissionen gegenüber Bundesdurchschnitt erneut niedriger

Für Peter Krämer, Geschäftsführer der Stadtwerke Weinheim, ist klar: „Klimaschutz fängt beim Stromeinkauf an!“ Weil aber nicht jeder Haushalt gleich 100 Prozent Ökostrom beziehen möchte, bietet sein Unternehmen auch konventionelle Produkte an. Doch auch dort gilt: Strom der Stadtwerke Weinheim ist grüner als der Bundesdurchschnitt. Er stammt zu 63 Prozent aus erneuerbaren Energieträgern. Der deutsche Strommix kommt lediglich auf 38 Prozent. Auf diese Weise ersparen Kunden der Stadtwerke Weinheim über alle Tarife hinweg dem Klima knapp 230 Gramm pro Kilowattstunde Kohlendioxid-Emissionen (CO2) gegenüber dem Durchschnitt. „Auf diese Weise spart ein Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh fast eine Tonne CO2  jährlich ein“, führt der Stadtwerke-Chef aus.

„Ökologischer Realismus“
Bei der Strombeschaffung komme es neben Überlegungen zum Klimaschutz auf drei weitere Faktoren an: „Wir wählen einen realistisch ökologischen Kurs, bei dem wir Versorgungssicherheit, Kosten und Wettbewerbsfähigkeit ebenso berücksichtigen“, fügt Peter Krämer an. Da sei man auch gegenüber den kommunalen Anteilseignern zu Augenmaß verpflichtet. Bei der Beschaffung für Strom der Stadtwerke Weinheim gilt deshalb die Prämisse: so viel grün wie möglich bis zu einer vertretbaren Kostengrenze. „Unsere Produkte sollen im Wettbewerb attraktiv bleiben. Es gibt noch etliche Verbraucher, bei denen der Preis im Vordergrund steht“, informiert der Stadtwerke-Chef und fügt an: „Für alle, die mehr für den Klimaschutz tun wollen, bieten wir auch ein reines Ökostromprodukt an.“

Tempo erhöhen
Peter Krämer macht im Zusammenhang mit dem Energiemix der Stadtwerke auf einen weiteren Aspekt aufmerksam: „Vergleicht man die heutigen Zahlen mit denen von vor zwei Jahren, so fällt auf, dass der Anteil der Erneuerbaren am deutschen Strommix von 32 auf 38 Prozent gestiegen ist.

Die Richtung stimmt, das Tempo nicht!“ Im gleichen Zeitraum haben die Stadtwerke ihren Anteil von 55 Prozent auf über 63 Prozent erhöht. „Der Schutz unseres Klimas ist eine der drängendsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Wir können es uns global nicht leisten, Zeit zu verbummeln“, betont er. Die Stadtwerke Weinheim treiben regional die Energiewende und den Klimaschutz unter dem Gesichtspunkt des Kosten-Nutzenverhältnisses ganzheitlich voran. Dazu zählt auch die hocheffiziente Erzeugung von Strom und Wärme per Kraft-Wärme-Kopplung, umweltschonende Wärmenetze und das Engagement für die Elektromobilität in der Zweiburgenstadt.

(Erstellt am 08. November 2019)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr