Auch am Schloss geht's wieder rund

Alle Infos: Das offizielle Traditions-Programm der Weinheimer Kerwe

Die Region steht in den Startlöchern für die Weinheimer Kerwe vom 12. bis 15. August in der Weinheimer Altstadt. Damit das größte Sommervolksfest der Bergstraße – bei allem Andrang - geregelt und sicher über die Bühne geht, greifen die Räder der Sicherheits- und Ordnungskräfte ineinander. Das wurde jetzt bei einem Treffen der Organisationen mit der Stadt sowie dem Heimat- und Kerweverein abgestimmt. Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt und Rotes Kreuz werden darauf achten, dass die Kerwegäste mit einem guten Gefühl feiern können – nach zwei Jahren Pause. Unter der Leitung des Weinheimer Ordnungsamtschef Markus Böhm stimmten die Rettungs- und Ordnungskräfte die geplanten Einsätze ab. Eine Einsatzzentrale wird es wieder mitten im Geschehen geben, nämlich im Bürgersaal des Alten Rathauses. Das Rote Kreuz richtet einen Stützpunkt wieder gegenüber in der Stadtkirche ein. Fest steht, dass die Zufahrt in der Roten Turmstraße durch eine Schikane von unbefugter Zufahrt geschützt wird. 

Bei allen Beteiligten ist die Vorfreude zu spüren angesichts des Kerwe-Re-Starts nach Corona. Für Feuerwehrkommandant Bernd Meyer ist es die erste Kerwe. Und für Tamara Metz als Marktmeisterin ebenfalls. Zwar ist die Rathaus-Mitarbeiterin schon länger im Ordnungsamt im Kerwe-Team involviert, aber erstmals in dieser Position. Seit Wochen organisiert sie die Anmeldungen der Straußwirtschaften und Fahrgeschäfte. Es läuft gut. Die Corona-Zwangspause hat einerseits Tribut gefordert – Straußwirtschaften wie die „Sansibar“ und die „Schnapsidee“ im Gerberbachviertel haben aufgegeben. Aber andere sind dazugekommen. Zum Beispiel rückt die Ulner Kapelle kulinarisch in den Fokus. Der Weinheimer Weinfreak Bastian Bürner und der Oberflockenbacher „Rose-Wirt“ und Küchenchef Jens Schmitt bewirtschaften die heiligen Hallen in diesem Jahr, die „Gschmacksach‘“ in der Lohgasse öffnet wieder die Türen, ebenso wie das „1720“ am unteren Ende der Münzgasse. Das Kerwehaus, vor dem auch am Freitag, 12. August, der Lange Tisch der Ehrengäste steht, ist wieder das Zentrum des Kerwetreibens, umgeben von der Kerwescheuer der Blüten und dem EGO an der Treppe zum Marktplatz. Rund 20 Anlaufstellen gibt es im Gerberbachviertel und drumherum, auch der Hutplatz mit Live-Musik wird zum kleinen Marktplatz – auf dem großen bieten natürlich wieder die Gastwirte ihr Kerweprogramm. 

Und: Der Schlosspark ist – nicht nur am Samstag zur „Nacht der 1000 Lichter“ bewirtschaftet-  sondern an allen Kerwetagen. Die Hirschberger Eventagentur Demi-Promotion, die in Weinheim mit dem „Winzerdorf“ sowie „Beat&Eat“ einen guten Ruf erworben hat, lässt sich für die Schlossterrasse an allen Tagen ein Event-Konzept mit DJ-Feeling einfallen. Der Vergnügungspark in der ganzen Stadt ist wieder komplett mit vielen Attraktionen, das geht von der nostalgischen Kerwerutsche in der Höllenstaffel über den Autoscooter am Amtshausplatz bis hin zum 37 Meter hohen Riesenrad am Roten Turm. Das offizielle Programm der Kerwe, zusammengestellt vom Heimat- und Kerweverein, beginnt wieder mit der Eröffnung am 12. August auf dem Marktplatz und mündet am Montag, 15. August, dem „Woinem-Tag“ mit der Gerberbach-Regatta. Während des Festes verkehrt in der Weinheimer Umgebung ein Kerwebus.

(Erstellt am 01. August 2022)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr