Bilder von der aufgehenden Sonne

Zweiter Weinheim-Kalender der Fotografen Fischer und Kloß spielt mit den Tages- und Jahreszeiten – Wand- und Tischkalender ab sofort verfügbar – Individualisierungen möglich

Und immer, immer wieder geht die Sonne auf, singt Udo Jürgens in einem Mutmacher-Schlager der 80er-Jahre. Der Sonnenaufgang, er steht für Mut und Zuversicht, einen Neuanfang, Licht und bessere Zeiten. Wer wünscht sich das nicht am Ende dieses Corona-Jahres? Die beiden jungen Weinheimer Fotografen Thomas Fischer und Jan Kloß haben in ihrem zweiten Weinheimer Kalender-Projekt für das Jahr 2021 dieses Bedürfnis der Menschen offenbar gespürt. Ganz besonders spielen sie auf ihren zwölf Fotos mit den Tages- und Jahreszeiten, zaubern ein zartes und mitunter betörendes Licht in die Stadt. Schon das Titelbild – man findet es im Monat April wieder – zieht den Betrachter in die Judengasse hinein: Die Sonne blinzelt gerade hinter der Windeck hervor, bereit für einen neuen Tag. Der Büdinger Hof, jenes markante Fachwerkhaus – einst Zunfthaus der Gerber – trägt den Stern auf dem Giebel. Es ist ein Foto, das auch ein Kunstwerk ist.

Das Spiel mit dem Tageslicht zieht sich durch alle zwölf Aufnahmen. Im Hermannshof schmelzen vorwitzige Sonnenstrahlen gerade eine frisch gefallene Schneedecke weg; es ist Januar. Die Mauern der St. Laurentiuskirche haben die beiden Fotografen in der „blauen Stunde“ erwischt; die Szene wirkt mystisch. Der zweite Kalender der beiden Freunde ist nicht nur Fotokunst, er ist diesmal auch ein Zeitdokument, denn die meisten Fotos sind 2020 entstanden. Die Judengasse ist menschenleer; ein Osterstrauß am Bildrand lässt den Betrachter die Szene einordnen: Klar, Weinheim lag mit der Republik im Lockdown. Das Luftbild im März zeigt keinen Sommertagszug sondern einen Marktplatz, von dem die Tische und Stühle entfernt wurden. Dann das Frühlingserwachen der prachtvollen Magnolie im Hermannshof. Das war im Mai, als die Welt die Pandemie abschüttelte. Auf die Römerbrücke im Juni folgt im Juli eine beeindruckende abendliche Sicht über die Rheinebene.

Der Weinheimer Schlossturm zeigt sich hier in einer Reihe mit dem Mannheimer Fernsehturm. Noch einmal ein wehmütiger Blick vom Riesenrad auf das Kerwegelände; unschwer eine Aufnahme aus dem Archiv. Im Corona-Jahr gab es keine Kerwe. Das Bild ist die Hoffnung, 2021 möge es wieder eine geben. Sonnenuntergang von der Windeck aus, die Stadt zu Füßen. Dann der Exotenwald, tief in den Farbenkasten des Herbstes getaucht. Das Mausoleum im Schlosspark, standhaft im Herbststurm des Novembers – und ein Abendspaziergang durch die weihnachtlich geschmückte Fußgängerzone. 2021 – ein Jahr der Hoffnung auf bessere Zeiten. Der eindrucksvolle Kalender der Fotografen Thomas Fischer und Jan Kloß ist erhältlich als Tisch- und Wandkalender für je 12 und 24 Euro in der Buchhandlung Beltz, der Tourist Information der Stadt, im Kartenshop der DiesbachMedien, sowie jederzeit online unter www.weinheim-bilder.de. Im Shop der beiden jungen Kreativen finden sich auch weitere Motive aus Weinheim. Außerdem besteht die Möglichkeit für Firmen, personalisierte Kalender zu bestellen.

(Erstellt am 16. November 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr