Die Stadt spült mit

Weinheim unterstützt Vereine und Einrichtungen, die Wegwerfgeschirr vermeiden – Bündelung der Klimaschutzangebote auf www.weinheim.de

Man kennt leider das Bild: Nach einem Fest türmt sich der Müll. Wegen einiger Corona-Hygieneregeln hat sich die Menge von Wegwerf-Geschirr bei Vereins- oder Schulfesten in den letzten beiden Jahren sogar wieder erhöht. Dabei ist die Vermeidung von Einweg-Geschirr ein Beitrag zum Klimaschutz, wie jetzt die Weinheimer Klimaschutz-Managerin Ute Timmermann betont. Die Stadt Weinheim fördert daher schnell und unbürokratisch den Verzicht auf Wegwerfmüll bei Festen von Vereinen, Schulen und Kindergärten, in dem sie bei der Anmietung von Spülmaschinen und Spülmobilen finanziell unterstützt. Dies sei, so Ute Timmermann, ein aktiver Beitrag einer Kommune zur Müllvermeidung und damit zum Klimaschutz und der Beweis dafür, dass eine Stadt in ihren Möglichkeiten durchaus etwas bewegen kann.

Es geht ganz einfach: Festveranstalter (außer wenn sie gewerblich sind) reichen nach einem Fest die Rechnung ein sowie einen Förderantrag, der online zum Download bereit steht. Die Stadt erstattet 50 Prozent der Mietkosten, maximal 200 Euro. Der Zuschuss wird höchstens zweimal im Jahr pro Verein ausgezahlt. Der Gemeinderat hatte diese Förderung nach einer Vorberatung in der Klimaschutzkommission schon vor Corona beschlossen, dann gab es aber nur noch wenige Vereins- oder Schulfeste. Jetzt steigt die Zahl wieder. Daher verweist die Stadt auf das Angebot der Förderung.

Unter www.weinheim.de/klimaschutz hat die Stadt übersichtlich alle Förderungen für Klimaschutzprojekte zusammengefasst. Es sind etliche zusammengekommen, zum Beispiel für die Nutzung von Photovoltaik-Anlagen. Ute Timmermann: „Es ist gut, wenn Städte und Gemeinden beim Klimaschutz gute Beispiele geben.“

(Erstellt am 15. Juni 2022)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr