Jugendarbeit „wichtiger denn je“

Stadtjugendring Weinheim blickte auf ein besonderes Jahr zurück - Dagmar Himmel als Vorsitzende bestätigt

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Stadtjugendring Weinheim stand unter ganz besonderen Vorzeichen. Coronabedingt und daher nicht ungewohnt für die Jugendverbände fand die Versammlung jetzt als reine Onlineveranstaltung statt. Gleichzeitig stand auch die turnusmäßige Wahl des Vorstandes an. Trotz maximaler Sozialen Distanz wurden die ausscheidenden Vorstände in der Sitzung herzlich verabschiedet und haben die versprochene Präsente in Zwischenzeit auch schon erhalten. Aus beruflichen Gründen kandidierte Marie Markmann, die bisherige Zweite Vorsitzende nicht wieder, sie verlässt Weinheim. Auch Jochen Sendler galt es zu verabschieden. Mit ihm scheidet ein Urgestein und der ehemalige Erste Vorsitzender aus. Über 30 Jahre war er mit dem SJR verbunden. Nicht mehr für den Vorstand kandidierte Carolin Gottfried und auch der langjährige Revisor Gerd Wachter beendete seine Tätigkeit.

„Im Netz“ präsentierten sich die Kandidatinnen und Kandidaten und bei den Beisitzern fand eine echte Wahl statt. Es standen mehr Bewerber als Plätze zur Verfügung. Die gesamte Vorstandswahl wurde als Briefwahl organisiert und eine Woche nach der Mitgliederversammlung stand das Ergebnis fest. Als Vorsitzende wurde Dagmar Himmel im Amt bestätigt, sie wird durch den neuen Zweiten Vorsitzenden und Stellvertreter André de Sá Pereira und die Beisitzer Sven Holland, Wolfgang Metzeltin, Monika Preiß und Felix Weigold unterstützt. Als Revisorin wurde Tanja Schmitt in ihrem Amt bestätigt und durch den „Neuzugang“ Manfred Soßong ergänzt. Letztere wurden ebenso wie Martin Wetzel als Geschäftsführer in der Onlinesitzung direkt gewählt. Geschäftsführer Wetzel sprach herzlichen Dank aus „an alle die sich für den Stadtjugendring eingesetzt haben und immer noch einsetzen“ Dagmar Himmel berichtet über Aktuelles und dazu gehört auch die Auswirkung der Coronasituation für den Verein. So sind die Ferienspiele in diesem Jahr pandemiebedingt leider ausgefallen. Es gab im Berichtsjahr zum 1. November einen Austritt zu verzeichnen. Nach vielen Jahren Mitgliedschaft verabschiedete sich der Verein creActiv e.V. Erfreulich ist, so Dagmar Himmel, dass der Stadtjugendring gleich zwei neue Mitglieder begrüßen konnte: Die "Weinheimer Jugendmedien" und den Verein "Queer Bergstraße e.V.". Beide wurden einstimmig aufgenommen.Für die Mitglieder von großer Bedeutung war die Frage wie die Fördergeld in diesen Pandemiezeiten verteilt werden sollten. Hierbei wurde dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, der einen höheren Pauschalbetrag für die beantragten Verbände vorsah. Martin Wetzel trug als Geschäftsführer die Maßnahmen des Hauptamtes vor und berichtete über die geleistete Arbeit. Insbesondere hob er die zusätzlichen Angebote in den Sommerferien hervor und gab dem Anwesenden einen Einblick in den Abschlussbericht des Beteiligungsprojektes „Attraktives Weinheim“. Einen beeindruckenden Einblick in die Vielfältigkeit der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit gab der Bericht der Mitgliedsverbände. Es zeigt sich: auch in Zeiten von Corona ist die Jugendarbeit in Weinheim vielfältig und für die Kinder und Jugendlichen vor Ort da. Und, so der einhellige Tenor, „wichtiger denn je“.

(Erstellt am 19. November 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr