Neue Kühlschränke gegen die Krise

Alte Kühlschränke sind Stromfresser – also Klimakiller. Aber in den vergangenen zehn Jahren hat sich besonders bei den Küchen-Elektrogeräten etwas getan.

Neue Kühlschränke sind sehr viel sparsamer. „Alte Elektrogeräte jetzt auszutauschen, ist ein Beitrag zum Stromsparen und zum Klimaschutz“, erklärte Patrick Walter, der in der Weinheimer Stadtverwaltung für das Energiemanagement zuständig ist. Gemeinsam mit seiner Kollegin Verena Hördt hat der Referent von Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner jetzt in den Räumen der Stadtverwaltung alte Kühlschränke „ausgemistet“. Einige von ihnen – in Teeküchen und Aufenthaltsräumen der Dienststellen – waren älter als 20 Jahre. Definitiv energetisch nicht auf neustem Stand. Tatsächlich ist die Energieeinsparung ganz beträchtlich, hat man im Rathaus ausgerechnet. Neue Kühlschränke auf bestmöglichem Energielevel benötigen nur noch etwa 70 Kilowattstunden pro Jahr – das ist etwa ein Viertel eines Altgerätes. Im Rathaus und den Außenstellen waren 18 Kühlschränke auf diesem alten Energielevel und wurden jetzt in einem Rutsch ausgetauscht. Summa summarum ergibt das eine Einsparung von 3000 bis 4000 Kilowattstunden im Jahr; das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch eines Zwei-Personen-Haushaltes. Die Anschaffung wurde aus Klimaschutzmitteln bezahlt. 

Die Überprüfung von stromverschwendenden Geräten ist ein Teil einer Energiespar-Offensive, mit der sich die Weinheimer Stadtverwaltung schon seit Wochen beschäftigt und damit Vorbild sein will für andere Behörden, Firmen und private Haushalte. Eine AG Energiekrise tagt unter Patrick Walters Leitung regelmäßig, um neue Maßnahmen und Impulse zu besprechen.

(Erstellt am 14. September 2022)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr