Radfahren ist der Renner

Ferienregion Bergstraße traf bei der CMT in Stuttgart den Geschmack der Besucher – Weinheimer „Grüffelo“ erobert „The Länd“ – Viel Präsenz in den nächsten Wochen

Der eine führt von Marktplatz zu Marktplatz, eine Tour des guten Lebens. Der andere heißt „naturnah“ und führt durch die Felder, die Silhouette der Bergstraße stets im Visier. Beide Radwege machen die Ferienregion Bergstraße zwischen Heidelberg und Darmstadt zu einem attraktiven Reiseziel für Fahrradtouristen und damit auch zu einem besonders nachgefragten Reise- und Ausflugsziel. Davon kann Maria Zimmermann, die Vorsitzendes des Tourismusservice Bergstraße (TSB), derzeit viel berichten. Die Touristikerin ist mit einem guten Gefühl und guten Gesprächen im Gepäck jetzt aus Stuttgart zurückgekehrt. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt präsentierte sich die Bergstraße jetzt bei der CMT, Europas größter Tourismus-Besuchermesse, in der Halle 6, die Angebote aus Süddeutschland gebündelt hat. Die Bergstraße schlug dabei – wie so oft - eine Brücke zwischen Baden-Württemberg und Hessen. Die CMT wurde dieses Jahr von rund 265 000 Menschen besucht. Auch Maria Zimmermann bestätigt, dass die Nachfrage „fast wieder auf Vor-Corona-Niveau liegt“. Die Touristiker der Bergstraßenkommunen wechselten sich mit dem Standdienst ab, so ist es im TSB guter Brauch.  

Das Thema Radfahren sei der Renner, berichtet Maria Zimmermann, die Flyer und Informationen seien besonders nachgefragt gewesen. Ebenso wie das Wandern, wo die Bergstraße besonders viel zu bieten hat. Der „Blütenweg“ und der zertifizierte „Burgensteig“ führen ja die Bergstraße entlang, die ebenso qualifizierten Steige „Neckarsteig“ und „Nibelungensteig“ treffen sie in der Region und bilden ein außergewöhnlich eng geknüpftes Wanderparadies. Überhaupt, so Maria Zimmermann, kamen die Leitthemen „Genuss“, „Natur“ und „Kultur“ bei den Standbesuchern gut an. Zu allen drei Themen wurden am Stand die passenden Video-Clips als „Hingucker“ gezeigt. Auf riesiges Interesse sei auch der Grüffelo-Pfad in Weinheim gestoßen, den es jetzt seit fast einem Jahr unterhalb der Burgruine Windeck nahe der Altstadt gibt. „Die Familien haben uns die Flyer aus der Hand gerissen“, freut sich die Touristikchefin. Weinheim als ein touristisches Zentrum der Bergstraße ist mit dem berühmten Waldmonster im ganzem Land bekannt. Ebenso gut nachgefragt: der praktische Pocket-Veranstaltungskalender. Er ist frisch herausgekommen und in allen Tourist-Infos entlang der Bergstraße erhältlich. 

Überhaupt zeigt der Tourismusservice Bergstraße derzeit eine sehr hohe Präsenz. Da war die CMT nur der Anfang, In den nächsten Wochen wird der Stand auch noch im März auf die ITB nach Berlin wandern, um dort gemeinsam für die Destination Bergstraße/Odenwald zu werben. Im Mai wird die Bergstraße dann nach Biberach reisen, um beim Auftakt der Heimattage Baden-Württemberg auch auf Weinheim aufmerksam zu machen – die Zweiburgenstadt ist 2025 Standort der Heimattage. Ebenfalls im Mai findet man die Bergstraße in zentraler Position dann natürlich auf dem Mannheimer Maimarkt, im Juni werden die Besucher der BuGa Mannheim alles über die nahe Ferienregion erfahren. Einige Mitgliedsstädte des TSB wie Lampertheim, Weinheim und Ladenburg sind bekanntlich offizielle Partnerstädte der Bundesgartenschau. Und ebenfalls im Juni stellt sich die Bergstraße beim Hessentag vor, der diesmal im südhessischen Pfungstadt stattfindet und landesweite Beachtung findet.

(Erstellt am 24. Januar 2023)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr