Sozialarbeit in Zeiten von Corona

Stadtverwaltung stellt Telefon-„Hilfeliste“ für ältere Menschen zusammen – Seniorenlotsin Christine Münch

Beachten Sie auch unseren Presseartikel "Coronazeiten brauchen Jugendsozialarbeit"

Was können wir alle zusammen tun, damit es in Weinheim in Zeiten von Corona älteren Menschen nicht schlechter geht? Das ist eine der zentralen Fragen, die momentan die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Weinheimer Amt für Soziales, Jugend, Familie und Senioren beschäftigt. Zunächst: „Nach meiner Einschätzung greifen die Hilfesysteme und die gute Netzwerkarbeit zahlt sich jetzt besonders in der Krise aus“, beobachtet Ute Schleh, die im Fachamt für den demografischen Wandel zuständig ist und Projekte wie den „Runden Tisch Demografie“, das „Woinemer KaffeeKino“ und den „Woinemer Kaffeeball“ betreut. Ein Trend in der aktuellen Corona-Krise ist, dass die Netzwerkarbeit sehr viel auf Internetplattformen und in sozialen Netzwerken organisiert wird. Folge: Viele ältere und alte Menschen, die von der Krise jetzt besonders betroffen sind, nutzen das Internet nicht und sind ausgeschlossen. Wichtig sei daher die Weitergabe von Informationen an die Senioren, die oft überwiegend nur noch über das Telefon Kontakte pflegen.

„Wir spüren in der kommunalen Sozialarbeit“, so Ute Schleh, „dass die Telefonate mit den uns bekannten älteren Menschen besonders wichtig sind“. Es geht ihr dabei nicht nur um Hilfe in Form von ehrenamtlichen Dienstleistungen, wie zum Beispiel das Einkaufen. Insgesamt müsse auch der Verunsicherung und Vereinsamung der alten Menschen begegnet werden. Daher sei es nun noch wichtiger, den Kontakt zu den älteren Menschen in der Nachbarschaft und dem Bekanntenkreis zu halten. Die Sozialarbeiterin beschreibt: „Zuhören, nachfragen, wie es geht und wie jemand sich fühlt, welche Sorgen er hat, beruhigen, ablenken, Zuversicht ausstrahlen, dies kann im Moment jeder für andere tun.“ Sie empfiehlt aber auch, auf persönliche Bedürfnisse zu achten: „Für manche Ältere ist der Einkauf im Moment die einzige Möglichkeit, nach draußen zu gehen, deshalb sollte auch gut überlegt werden, ob man hier auf Hilfe beharrt.“ Sie warnt übrigens auch: „Bitte auch hier kein Aktionismus, nicht fremde Menschen einfach anrufen, dies schürt eher die Verunsicherung, siehe die neue Version des Enkeltricks.“ Als eine wichtige Anlaufstation nennt das Rathaus in der Weststadt Christine Münch, die als Seniorenlotsin eingesetzt ist. Die vielfach engagierte Weststädterin bietet sich unter der Telefon-Nummer 06201-18 12 29 als Ansprechpartnerin an. Grundsätzlich stehe eine sozialräumliche Nähe auch für Vertrautheit, deshalb gehören auch die Nordstadtfreunde mit ihrem Vorstand Hans Klump zu einer „Hilfeliste“ mit Telefonnummern, die von der Stadt jetzt per Presseaufruf veröffentlicht wurde.

Christine Münch, Hans Klump und andere Ansprechpartner können Bedürfnisse von älteren Menschen dann auch in die Facebook-Gruppe „Nachbarschaftshilfe Weinheim und Umgebung“ vermitteln, wo sich bereits mehr als 1000 Menschen gemeldet haben, die anderen Hilfe anbieten. Auf der „Hilfeliste“ sind auch der Stadtseniorenrat sowie Vereine und Organisationen zusammengestellt, die sich um ältere Menschen kümmern. In den Ortsteilen sind – wie immer – die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher ansprechbar.

Die Hilfeliste der Stadtverwaltung:

Seniorenlotsen Weststadt, Stadt Weinheim
Beratung, Hilfestellungen, Vermittlung
ch.muench@mail.de
06201 / 181229
Seniorenlotsin Christine Münch

Weinheimer Nordstadt-Freunde e.V.
klump@arcor.de
06201 / 17225
Hans Klump
www.weinheimer-nordstadt-freunde.de

Ortsteil Lützelsachsen
Doris Falter
06201 / 59 96 59
luetzelsachsen@weinheim.de

Ortsteil Hohensachsen
Monika Springer
"Housaase trifft sich"
06201 / 592823
hohensachsen@weinheim.de

Ortsteil Sulzbach
Frank Eberhardt
06201 / 49 91 61
sulzbach@weinheim.de

Ortsteil Oberflockenbach
Heide Maser
06201 / 2 32 63
oberflockenbach@weinheim.de

Ortsteil Rippenweier
Anja Blänsdorf
0176 / 387 49 537
rippenweier@weinheim.de

Ortsteil Ritschweier
Carl-Friedrich Kippenhan
06201/507091 und 015208788295
ritschweier@weinheim.de

Amt für Soziales, Jugend, Familien und Senioren
Ute Schleh
06201 / 82 376
u.schleh@weinheim.de

Nachbarschaftshilfe Weinheim und Umgebung
06201 / 2717293
Tanja Pressler, Claudia Funke u.a.
facebook-Gruppe "Nachbarschaftshilfe Weinheim und Umgebung"

Das Wohnzimmer
Dienstag und Freitag ab 15 Uhr Foodsharing
info@bv-weinheim-west.de
06201 / 2717294
Marion Hördt
www.wohnzimmer-weinheim.de

Stadtseniorenrat Weinheim
Beratung, Hilfestellung
stadtseniorenrat-weinheim@gmx.net
06201 / 184390
Sonja Kühn
www.ssr-whm.de

Pflegestützpunkt Rhein-Neckar
Beratung, Hilfestellung bei Pflegebedürftigkeit
karola.marg@rhein-neckar-kreis.de
06221 / 5222620
Karola Marg
www.rhein-neckar-kreis.de

Förderverein Alzheimer
Beratung für Familien mit Demenzbetroffenen
fv-alzheimer-weinheim@web.de
06201 / 3899467
A. Marg, M. Brinkmann, F. Naziri

Hospizhilfe
Sprechstunde
info@hospizhilfe-weinheim.de
06201 / 185800
Monika Leistikow, Petra Schnellbach
www.hospizhilfe-weinheim.de

AWO Rhein-Neckar, Alltagshelfer mit Herz
Einkaufen, Hilfestellungen über ALWINE-Stifung
Brigitte.bell@awo-rhein-neckar.de
06201 / 4853-421
Brigitte Bell
www.awo-rhein-neckar.de

Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis e.V.
Sozialrechtliche Beratung, Seniorenfonds
standort.weinheim@caritas-rhein-neckar.de
06201 / 99460
Alexandra Riester
caritas-rhein-neckar.de

Diakonisches Werk
Sozialberatung u.a, Gespräche, Seniorenfonds
weinheim@dw-rn.de
06201 / 90290
Diverse
www.dw-rn.de

Kreisseniorenrat
Telefonischer Sozialkontakt
info@kreisseniorenrat-rnk-ev.de
06223 / 8681223
Elisabeth Sauer

Telefonseelsorge Rhein-Neckar
Beratung, Hilfestellung (auch per Mail und Chat)
0800 / 1110-111 oder -222
www.telefonseelsorge-rhein-neckar.de

Suchtberatung Weinheim e.V.
Beratungsgespräche für Patienten und Angehörige
suchtberatung.weinheim@t-online.de
06201 / 62542
www.suchtberatung-weinheim.de

DRK-Hotline
"Redezeit"- Für all die Menschen, die Redebedarf haben
0621 / 49080775

(Erstellt am 30. März 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr