Weinheims Lieblingsplätze

Comedian Bülent Ceylan beim Filmdreh am Marktplatz

Imagekampagne der Stadt mit Weinheimer Promis – Anke Helfrich erzählt von ihrem Lieblingsplatz

„Woinem, echt super, coole Leit’, der Marktplatz is wie Urlaub.“ Das finden viele Menschen, aber aus dem Mund des Star-Comedian Bülent Ceylan hört sich das nochmal anders an. Origineller eben. Die Besucher des Weinheimer Marktplatzes staunten jetzt nicht schlecht, als der bekannte Bühnenkünstler über den Platz flanierte, gefolgt von einer Kamera. Etwas schüchtern grüßte er nach rechts und links, denn Ceylan ist natürlich bekannt wie ein bunter Hund. „Ah, der Türk“, freute sich Juan Salazar vom Café Florian. „Ach Gott, de Sponier“, grüßte Bülent lachend zurück. Was war da los? Die Stadt Weinheim – das Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit – startet in der Zeit nach der Corona-Zwangspause eine neue Imagekampagne, die vor allem der Gastronomie und Hotellerie zugute kommen soll. „Die Menschen werden dieses Jahr mehr Ausflugs- und Reiseziele im eigenen Land suchen“, schätzt Pressesprecher Roland Kern, „da wollen wir Weinheim ganz vorne platzieren“. Schließlich hätten Gastronomie und Hotellerie durch die Corona-Zwangspause deutliche Einbußen zu verzeichnen. „Wir helfen mit unseren Mitteln des Stadtmarketings und der Tourismuswerbung“, so Kern. Die Weinheimer waren auch schon federführend beim neuen Radiospot des Tourismusservice Bergstraße. Jetzt wollen sie die Bergstraßen-Kampagne mit eigenen originellen Video-Clips ergänzen. Die Idee: Weinheimer Prominente stellen ihre Lieblingsplätze in der Stadt vor. Und Bülent Ceylan wohnt seit ein paar Jahren in Weinheim; auch wenn er gemeinhin als „;Monnemer“ gilt. Der Comedian erklärte sich aber schnell bereit, ein Werbebotschafter für den Weinheimer Marktplatz zu sein. Sein Clip ist der erste, der in den sozialen Netzwerken läuft und in die Internetseite der Stadt Weinheim eingebunden sein wird.

Insgesamt sind sechs kleine Filmchen von etwa jeweils rund zwei Minuten entstanden, sie sollen in den nächsten Tagen starten. Natürlich ist auch die Romanautorin Ingrid Noll mit von der Partie. Die Grand Dame der deutschen Krimi-Literatur und „Weinheim-Botschafterin“ wurde im Hermannshof gedreht. Der neu zugezogene Profi-Fußballer und Ex-Europameister Markus Babbel wirbt joggend für den Exotenwald – im Trikot des FC Bayern München , die Jazz-Pianistin, ECHO-Preisträgerin und Weinheim-Botschafterin Anke Helfrich stellt den Schlosspark vor, Kabarettist und Shantychor-Frontmann Manfred Maser erklärt als „Prof. Netwohr“ das geschichtsträchtige Gerberbachviertel. Oberbürgermeister Manuel Just blickt für den Film von der Windeck hinab auf seine Stadt.
Für die Clips konnte die Weinheimer Pressestelle, die wesentlich hinter dem Projekt steckt, den Weinheimer Filmer und Kameramann Michael Gsell gewinnen; er führte schon 2014 beim großen Imagefilm die Kamera. Die passende Filmmusik steuert kein Geringerer als Biber Gullatz bei. Wegen der Corona-Krise wurden zwar die Arbeiten am Tourismuskonzept unterbrochen, aber die neuen Clips nehmen bereits Impulse und Ideen aus dem Konzept auf. Die neuen Clips sind erfrischen anders, Bülent Ceylan beendet seine Lobeshymne auf der Marktplatz mit den Worten: „Woinem, Rock’n Roll.“

(Erstellt am 22. Juni 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr