Wer interessiert sich für Klimaschutz-Angebote?

Studierende der Hochschule Darmstadt befragen Weinheimer Betriebe – Unterstützung durch die Stadt – Unternehmen sollen sich melden

Die Stadt Weinheim möchte das lokale Gewerbe beim Klimaschutz unterstützen. „Es gibt attraktive und niedrigschwellige Programme für Unternehmen, die mehr für den Klimaschutz tun wollen“ sagt Klimaschutzmanagerin Ute Timmermann „und meist kann man damit auch noch Geld sparen“. Als Einstieg in den betrieblichen Umweltschutz wäre zum Beispiel das Förderprogramm ECOfit (https://www.ecofit-bw.de/) geeignet und für diejenigen, denen das zu aufwändig ist, käme der einmalige Energiecheck KEFF in Frage (https://keff-bw.de/de).

Ute Timmermann möchte gerne wissen, welche Weinheimer Betriebe Interesse an solchen Klimaschutzangeboten haben. Deswegen wurde für das Wintersemester 2020/21 in Kooperation mit der Hochschule Darmstadt ein Projekt gestartet, in dem BWL-Studierende die Aufgabe haben, genau das mit Hilfe einer Marktrecherche herauszufinden. Außerdem möchten sie gerne verstehen, welche Beweggründe und Hindernisse es bei den Unternehmen gibt und welche Unterstützung die Unternehmen gegebenenfalls brauchen.
In den kommenden Monaten müssen nun Unternehmensvertreter gefunden werden, die – unabhängig von der potenziellen Teilnahme an einem Klimaschutzprogramm – bereit sind, an einer Befragung teilzunehmen. Das Projekt richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Weinheim. Es spielt keine Rolle, in welcher Branche die Betriebe tätig sind und sie brauchen keine Vorkenntnisse. Sowohl die Stadt, als auch die Studierenden hoffen nun auf möglichst viele Teilnehmer bei der Befragung, um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen. Die Ergebnisse werden dann am Ende des Wintersemesters präsentiert.

Weinheims Wirtschaftsförderer, Jens Stuhrmann, und Klimaschutzmanagerin, Ute Timmermann, rufen deswegen alle kleinen und mittleren Unternehmen in Weinheim auf, an der Umfrage teilzunehmen. „Wir freuen uns über jedes Unternehmen, das sich an der Umfrage beteiligt“, motiviert Jens Stuhrmann. Interessierte Firmenvertreter können sich direkt bei ihm oder Ute Timmermann erkundigen und anmelden.

Kontakte:
Jens Stuhrmann: j.stuhrmann@weinheim.de, Tel.: 06201 - 82-550
Ute Timmermann: u.timmermann@weinheim.de, Tel: 06201 - 82-571
 

(Erstellt am 08. Dezember 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr