Fontäne sprudelte 15 Meter hoch

Die Telefone standen nicht still, denn die Wasserfontäne am Sulzbacher Dammweg am Samstagmorgen sprudelte 15 Meter hoch in den Himmel und war entsprechend weit zu sehen – sogar von der Autobahn aus. Aber der Vorfall sah spektakulärer aus als er im Ergebnis war, dank des Einsatzes der Weinheimer Feuerwehr und dem Standard der Stadtwerke Weinheim bei der Wasserversorgung.


Was war passiert? Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim wurde gegen 9 Uhr zum Dammweg in Höhe der Gasübergabe Station alarmiert. Bei der Leitstelle Rhein-Neckar gingen mehrere Notrufe ein, die eine 15 Meter hohe Wasserfontäne meldeten, berichtet Weinheims Feuerwehrkommandant Ralf Mittelbach. Zwischenzeitlich musste befürchtet werden, dass die Wasserversorgung abgestellt werden musste. Denn bei der zerstörten Leitung handelte es sich um eine der Hauptleitungen, die vom Hemsbacher Wasserwerk der Stadtwerke Weinheim in Richtung Weinheim führt. Ein Bagger hatte die Leitung bei Bauarbeiten beschädigt.  Die Feuerwehr, die zuerst am Einsatzort war, alarmierte die Stadtwerke Weinheim, das Tiefbauamt und den städtischen Bauhof.
Doch erfreulicherweise kam es zu keinem Versorgungsausfall. Die Wasserversorgung war die ganze Zeit gewährleistet, denn die Hauptleitung besteht aus Gründen der Redundanz aus zwei Strängen
Heikel an dem Vorfall war allerdings: Unweit der Leckage befindet sich eine Gasübergabestation. Ein schwerer Wasserschaden durch eindringendes Wasser und eine Beschädigung der technischen Anlagen musste verhindert werden. Daher arbeitete die Feuerwehr Weinheim – die Abteilungen Sulzbach und Stadt – unter Hochdruck, um das Betriebsgebäude zu sichern. Während der Baubetriebshof Sandsäcke für die Einsatzstelle richtete, installierte die Feuerwehr mehrere Pumpen, um das Wasser zu entfernen. Parallel zu diesem Einsatz wurde auch die Werkfeuerwehr Freudenberg in Alarmbereitschaft gesetzt, die mit Spezialgerät zur Verfügung stand. Gegen 10.45 Uhr konnte das Wasser dann aber komplett abgestellt werden.
Die Einsatzleitung vor Ort wurde von der Feuerwehr Weinheim gemeinsam mit dem Tiefbauamt der Stadt Weinheim, den Stadtwerken Weinheim und der Polizei Weinheim gebildet. Oberbürgermeister Manuel Just machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Die Reparaturarbeiten an der Wasserleitung begannen unmittelbar. Die Feuerwehr kümmerte sich mit Wassersauger und Wasserschiebern um die letzten Wasserlachen im Gebäude und der Baubetriebshof reinigte mit einer Kehrmaschine die Fahrbahn. Gegen 12.30 Uhr konnte der Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Tiefbauamt abgeschlossen werden.
 

(Erstellt am 08. Juni 2024)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr