Sozial gemischtes Quartier mit Park

Die Tage des alten GRN-Pflegezentrums, der „Kreispflege“  an der Viernheimer Straße, sind gezählt, der Umzug ins neue Gebäude an der GRN-Klinik steht unmittelbar bevor. Parallel dazu bringt die Stadt das Bebauungsplanverfahren voran, um im Bereich „Viernheimer Straße/Fichtestraße“ ein urbanes Wohngebiet zu entwickeln.

Die historischen Gebäude bilden dabei das Herzstück der Bebauung, die auch als Sanierungsgebiet „Westlich Hauptbahnhof“ mit Landesmitteln gefördert wird. Auch die Villa im Gründerzeitstil und eine alte Kapelle bleibt bestehen und wird integriert. Ergänzt werden die Bestandsgebäude um fünf Neubauten. Die drei Punkthäuser bilden mit dem Bettenhaus einen parkähnlichen Innenhof. Die Neubauten sind viergeschossig mit Staffelgeschoss und bleiben unter der Gebäudehöhe des Bettenhauses zurück. Dadurch, dass die erforderlichen Stellplätze (bis auf sechs Stellplätze an der denkmalgeschützten Villa) alle in einer Tiefgarage untergebracht werden, besteht die Möglichkeit, den privaten Freibereich großzügig und parkähnlich zu gestalten.
Etwa 400 Wohneinheiten werden entstehen.  Jeweils zehn Prozent werden als sozialer Mietwohnungsbau, und als preisgedämpfter Wohnungsbau angeboten.
Der Ausschuss für Technik, Umwelt und Stadtentwicklung hat am Mittwochabend einstimmig der Offenlage des Bebauungsplanes „Viernheimer Straße/Fichtestraße“ zugestimmt und damit Planung einen Schritt weiter gebracht.
Übergeordnetes Ziel der Planung ist die Entwicklung der Flächen des ehemaligen Kreispflegeheims in ein gemischt genutztes, urbanes Wohnquartier mit eigener Identität. Das Amt für Stadtentwicklung hat für die Schaffung eines sozial gemischten Quartiers diese Kriterien definiert: Insbesondere Schaffung von Wohnraum für Bevölkerungsgruppen mit niedrigeren Einkommen sowie eine Eignung des Quartiers für alle Altersgruppen, die Schaffung von (öffentlichen) Freiräumen mit hoher Aufenthaltsqualität und Angeboten für möglichst alle Bevölkerungsgruppen sowie die Erlebbarkeit der Weschnitz.
 
 

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
pressestelle@weinheim.de

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr