Ralf Mittelbach wird neuer Kommandant

Wenn jemand die Feuerwehr versteht, dann ist es dieser Mann: Ralf Mittelbach, 43 Jahre alt, angehender Brandoberinspektor und seit rund 30 Jahren in verschiedenen Haupt- und Ehrenämtern der Feuerwehr Weinheim aktiv. Nun steht er an deren Spitze.
 

Der Weinheimer Gemeinderat hat am Mittwochabend mit überwältigender Mehrheit den waschechten Weinheimer zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt. Damit füllt Mittelbach in Diensten der Stadt Weinheim die Stabsstelle für Feuerwehr und Katastrophenschutz aus, gleichzeitig führt er ein Team von hauptberuflichen Brandschützern sowie die Freiwillige Feuerwehr Weinheim. Mittelbach tritt damit die Nachfolge von Bernd Meyer an, der zum Katastrophenschutz des Kreises Bergstraße wechselt.
Ralf Mittelbach, der mit seiner Familie auch privat in Weinheim wohnt und in diesem Jahr zum zweiten Mal Vater wird, ist mit Führungsaufgaben bei der Wehr bereits vertraut. Schon vor einigen Jahren führte der unvergessene Kommandant Reinhold Albrecht den jungen Kameraden an verantwortliche Aufgaben heran.
Seit 2018 ist er im Hauptamt Stellvertreter auf der Stabsstelle und schon länger ehrenamtlich für die weithin geschätzte Öffentlichkeitsarbeit der Weinheimer Feuerwehr zuständig. Von 2013 bis 2021 führte Mittelbach die Abteilung Stadt der Weinheimer Feuerwehr. Von Dezember 2020 bis Mai 2021 leitete er als „Vizekommandant“ die Gesamt-Feuerwehr Weinheim während einer Vakanz schon einmal vorübergehend.
Häufig fiel Mittelbach durch ein engagiertes Auftreten für neue Ideen im Feuerwehrdienst auf, etwa beim Projekt „Helfer vor Ort“, beim „AED Projekt“ und immer wieder bei der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung. Als Abteilungskommandant setzte er sich für die Gründung einer Kinderfeuerwehr und die Gründung eines Feuerwehrfördervereins ein, um die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr und des Ehrenamts auf ein sicheres Fundament zu stellen.
Das Feuerwehrwesen ist dem neuen Kommandanten in die Wiege gelegt. Schon sein Großvater und sein Vater waren in der Feuerwehr in Führungspositionen.
Hauptamtlich befindet sich Mittelbach schon seit Oktober 2000 in Diensten der Stadt Weinheim, seit 2002 bei der Stabsstelle Feuerwehr und Katastrophenschutz. Bis 2013 war der gelernte Schreiner in der Gerätewartung tätig.  Ab 2009 unterstützte er seinen Mentor Reinhold Albrecht im vorbeugenden Brandschutz. Im Jahr 2013 wechselte er in die Feuerwehrverwaltung und ist dort seither für die Einsatzplanung verantwortlich. Als Stellvertreter gehörte auch die Ehrenamtsförderung zu seinen Aufgaben.
Gegenüber dem Gemeinderat, Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Andreas Buske sowie Oberbürgermeister Manuel Just bekräftige Mittelbach, dass er für eine Feuerwehr stehe, in der sich Haupt- und Ehrenamt auf Augenhöhe begegnen, um eine möglichst große Einsatzstärke zu gewährleisten. „Wir brauchen eine leistungsstarke Feuerwehr“, versprach er. Da will der neue Mann die Kameradinnen und Kameraden in allen Abteilungen durch eigenen hohen Einsatz motivieren. Mittelbachs Credo: „Die Zweiburgenstadt muss wieder zu einer Feuerwehr-Hochburg werden.“ 

(Erstellt am 31. Januar 2024)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr