Soziale Mischung im Wohngebiet „Allmendäcker“

Das Weinheimer Neubaugebiet „Allmendäcker“ wächst deutlich sichtbar heran – eine Bebaubarkeit im Laufe des nächsten Jahres rückt näher. Das Gebiet soll einen sozialen Charakter haben.
 

Die Stadt beschäftigt sich aktuell mit dem Verkauf von 35 Bauplätzen aus ihrem Besitz. Ziel ist eine soziale Vielfalt im Gebiet nördlich des Waidsees. Es geht im Moment um jene Grundstücke, die von der Stadt direkt vermarktet werden können. Weitere Baufelder sind bereits an Bauträger verkauft, teilweise sind moderne Wohnformen angestrebt.
Nach einer Vorberatung im Grundstücks- und Wohnungsausschuss in dieser Woche strebt die Verwaltung diesmal ein Verkaufsziel der maximal möglichen Einnahmeerzielung vor. Dies sei zu rechtfertigen, weil der soziale Faktor und damit die soziale Vielfalt im Gebiet bereits durch eine Sozialverpflichtung beim Verkauf an Bauträger berücksichtigt sei, betonte Oberbürgermeister Manuel Just. Denn die Stadt hatte beim Verkauf ihrer Grundstücke an Bauträger auf insgesamt 3,5 Millionen Euro Grundstückserlöse verzichtet und im Gegenzug die Käufer auf eine soziale Komponente verpflichtet.
Der Ausschuss schlägt nun bei der Vermarktung der Grundstücke für Doppelhaushälften und freistehende Einfamilienäuser dem Gemeinderat vor, die Grundstücke gegen Höchstgebot zu verkaufen, wobei als Mindestgebot der jeweilige Verkehrswert gilt. Dieser Verkehrswert liegt je nach Grundstück  zwischen 760 Euro bis etwa 890 Euro pro Quadratmeter. Somit werde die Stadt auch ihrer wirtschaftlichen Verantwortung gerecht, so der OB. Auf diese Weise könne eine Gegenfinanzierung für die Förderung des sozialen Wohnens erzielt werden.

(Erstellt am 28. April 2021)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr