Soziale Vielfalt auf neuen Wegen

„Weinheim ist eine soziale Stadt.“ Diana Lautenbach-Hechler betonte es nochmal am Samstagmorgen auf dem Weinheimer Marktplatz. Rund 30 Frauen und Männer um sie herum waren im wahrsten Sinne des Wortes ein Aufsehen erregender Beweis für diese Aussage.
 

Denn jeder und jede von ihnen vertrat eine soziale Einrichtung in Weinheim. Teils ehrenamtlich, teils beruflich, aber in einem Netzwerk vereint, der „Sozialen Vielfalt“.
Seit 17 Jahren gibt es dieses Netzwerk der sozialen Einrichtungen. In der Corona-Zeit waren sie eingeschränkt und noch stärker als sonst im mühsamen Tagesgeschäft gefangen. Jetzt ist die Soziale Vielfalt wieder aufgetaucht – nicht ganz mit einem Paukenschlag, aber mit Musik: Weinheims Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner begleitete die Akteure der Sozialen Vielfalt bei ihrem Gang durch die Stadt vom Marktplatz auf den Dürreplatz und umrahmte die „Soziale Meile“ mit Gesang und Gitarre.
Am Marktplatz begrüßte Diane Lautenbach-Hechler die soziale Schar gemeinsam mit Peter Scheiber und Bettina Trilsbach; das Trio bildet den Sprecherkreis der Vielfalt.
Besonders freuten sich alle, dass Heinz Schröder, der Erfinder, Gründer und langjährige Motor des Netzwerks, die kleine „Wiederauferstehung“ begleitete. Er hatte die Soziale Vielfalt im Weinheimer Jubiläumsjahr 2005 gegründet, damit aus dem historischen Datum etwas Bleibendes entstehe. Das ist ihm gelungen, wie man jetzt wieder sah.
Schröder, der vor drei Jahren sein „Kind“ in jüngere Hände gegeben hat, begleitete seine Sozialen bei einem Gang durch die Fußgängerzone. Auf dem Marktplatz hatte Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner betont, wie wichtig ein soziales Netzwerk für eine Stadt wie Weinheim ist, die sich als kommunale Verantwortungsgemeinschaft versteht. Er bedankte sich für das große soziale Engagement, das in der Sozialen Vielfalt gebündelt ist. Es sei auch das richtige Symbol, dass sich die sozialen Einrichtungen nun jeweils samstags auf dem Bauernmarkt präsentieren, wo sich die Menschen der Stadt treffen.
Die Idee, den Wochenmarkt als Bühne für Soziales zu nutzen, hatte Diana Lautenbach-Hechler, die in Freiburg studiert hat. Dort am Münster gehört zum Markt einmal in der Woche eine soziale Komponente. In Weinheim jetzt auch.
 

(Erstellt am 14. Juni 2022)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr