Weinheimer Schulen sind wachsam

Positive Corona-Testergebnisse haben an zwei Weinheimer Schulen am Dienstagabend und am Mittwoch für weitere Vorsichtsmaßnahmen gesorgt, so dass sowohl am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium als auch an der Friedrich-Realschule Schulklassen vorübergehend vom Unterricht freigestellt und nach Hause geschickt worden sind – mit der dringenden Bitte, Sozialkontakte zu vermeiden.

Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises, mit dem die Stadt und die Schulen in Kontakt stehen, entscheidet jeweils, für welche Personen eine Quarantäne angeordnet wird. Von den jeweiligen Schulen wurden die Schüler und Lehrkräfte aufgefordert, zuhause zu bleiben, bis eine Anordnung des Gesundheitsamtes erfolgt ist. Insgesamt gibt es vier positive Testergebnisse.
Bereits am Dienstagabend hatte die Schulleitung des DBS-Gymnasiums das Bildungsamt und die betroffenen Eltern darüber informiert, dass ein Kind aus einer 6. Klasse positiv auf Corona getestet wurde. Daraufhin wurden 30 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte vorsorglich nach Hause geschickt. Noch am Dienstagabend wurde bekannt, dass ein weiteres Kind aus dieser Klasse positiv getestet worden war.
Ein weiterer Fall, der am Mittwoch gemeldet wurde, betrifft eine 8. Klasse.  Auch hier werden die Klasse und die Teilgruppen nach Hause geschickt. Damit sind drei  Schüler des Gymnasiums positiv getestet. Insgesamt wurden an der Schule (Stand Mittwoch) 95 Schülerinnen und Schüler sowie 22 Lehrkräfte vom Unterricht freigestellt.
An der Friedrich-Realschule wurde am Mittwoch bekannt, dass ein Schüler einer 9. Klasse positiv auf Corona getestet wurde. Der Schüler war allerdings zuletzt am Mittwoch letzter Woche in der Schule.
Die Schulleitung hat daraufhin die komplette Stufe 9 (70 Schülerinnen und Schüler) nach Hause geschickt, weil ein gemeinsamer Technik- und Religionsunterricht stattfindet, außerdem sechs Lehrkräfte. Die Eltern werden per Mail informiert und darauf hingewiesen, dass Sozialkontakte gemieden werden sollen.
Inwieweit die Quarantäne dann tatsächlich für die gesamte Stufe angeordnet wird, entscheidet das Gesundheitsamt unter Berücksichtigung des Zeitpunkts des Auftretens der Symptome.
Oberbürgermeister Manuel Just lobte den hohen Grad an Wachsamkeit an den Weinheimer Schulen und bekräftigte die Schulleitungen, auf diesem Kurs der Vorsicht weiterzugehen. So sei er zuversichtlich, dass es dadurch weiterhin bei Einzelfällen bleibt und ein  größerer Ausbruch mit einer Schulschließung vermieden werden kann.  
 

(Erstellt am 21. Oktober 2020)

Anschrift

Stadt Weinheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Obertorstraße 9
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 390
Fax: 06201 / 82 - 473
Mobil: 0171 / 33 444 27
e-mail

Hier finden Sie uns:
Rathaus Schloss
Eingang A, 1. OG
Zimmer 202 A

Anfahrtsplan (511 KB)

Öffnungszeiten und Termine nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Sprechzeiten der einzelnen Ämter und Dienststellen.
Wir haben gleitende Arbeitszeit. Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.00 - 18:00 Uhr