Sehenswürdigkeiten

Der Scheuermannhof ist das älteste Gebäude in Oberflockenbach. Bereits 1599 wurde die "Hube" schon geschichtlich erwähnt.


Oberhalb von Steinklingen schlugen 1892 ital. Steinmetze aus einem Granitfindling diese fast 15 Tonnen schwere Schale heraus. Sie sollte vor dem Mannheimer Wasserturm aufgestellt werden, was jedoch an Transportschwierigkeiten scheiterte. So wurde die "Suppenschüssel"  Steinklingen überlassen und steht heute mit einer Springbrunnenanlage an der Ortsstraße.



Die "Alte Schule" in Oberflockenbach wurde im Jahr 1913 erbaut und ab Mai 1914 bis zur Einweihung der Theodor-Heuss-Grundschule im März 1972 als Grund- und Hauptschule genutzt.



Der Salbingerhof ist eine vollständig erhaltene Odenwälder Hofanlage einer ehemalige Hube. Auch der Grundbesitz ist noch vorhanden und wird bewirtschaftet.



Der Bildstock liegt zwischen Apfelbach- und Gängelbachtal mit herrlichem Blick über die Kuppen, Täler und die Gemarkung von Oberflockenbach.  Ein früher vorhandener Bildstock wurde in Sandstein neu errichtet. Parkplatz und Rundwanderwegtafel  laden zum Wandern ein.



Am hinteren Kopf des Eichelbergs steht als Flurdenkmal die Granitfelsengruppe des sagenumwobenen Wildeleutsteins. Die Sage erzählt, dass in der Höhle unter den Felsen ein großer Hund oder Wolf mit glühenden Augen und fletschenden Zähnen einen Schatz bewache.



Die drei Sühnekreuze stammen aus der Zeit um oder vor 1500 und wurden an dem früher häufig begangenen Weg als Sühne für eine schwere Freveltat zur Mahnung an Vorübergehende errichtet. Zwei Kreuze wurden nach teilweiser Renovation 1993 neu aufgestellt, das 3. steht noch an seinem alten Platz.


Anschrift

Stadt Weinheim
Verwaltungsstelle Oberflockenbach
Steinklingener Straße 4
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 2 24 27
Fax: 06201 / 29 23 21
oberflockenbach@weinheim.de

Stadtplan

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Mo. 14.00 - 18.00 Uhr