Friedhöfe

Die Stadt Weinheim unterhält insgesamt 6 Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von ca. 124.000m².
Zu unseren Aufgaben gehören neben der Koordinierung der klassischen Unterhaltungsarbeiten auch die Planung und der Bau von neuen Grabfeldanlagen. Die Disponierung der jährlich rd. 550 Trauerfeier- bzw. Beisetzungstermine erfolgt zentral in der Friedhofsverwaltung.

Neben der Betreuung von Hinterbliebenen, steht auch die Vorsorgeberatung von Menschen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Durch die inzwischen zahlreichen Grabanlagen mit und ohne Grabpflegeaufwand stehen entsprechend viele Bestattungsmöglichkeiten auf unseren Friedhöfen zur Verfügung.

Termine

Ansprechpartner

Hauptfriedhof Weinheim:   Telefon
06201/
   
Frau Elke Drefs   82 - 600   e-mail
Frau Nina Jesse   82 - 600   e-mail
Herr Michael Müller   82 - 600   e-mail
         
Friedhof Sulzbach:        
Frau Sonja Seberkste   4 70 90 96   e-mail
         
Friedhof Lützelsachsen:        
Herr Dominik Katzenmeyer   82 809   e-mail
         
Friedhof Hohensachsen:        
Herr Erik Pflästerer   59 28 23   e-mail
         
Friedhof Heiligkreuz:        
Frau Irmtraud Hummel   82 820   e-mail
         
Friedhof Oberflockenbach:        
Herr Markus Kohler   2 24 27   e-mail

Aufgaben:

  • Beratung von Hinterbliebenen bei Sterbefällen
  • Vergabe von Bestattungsterminen
  • Koordinierung der Trauerfeiern
  • Beratung über Bestattungsmöglichkeiten
  • Abschließen von Vorsorgeverträgen
  • Vergabe der Nutzungsrechten an Grabstätten
  • Grabstättenverwaltung
  • Bearbeitung und Genehmigung von Grabmalanträgen
  • Erteilung von Berechtigungen für Gewerbetreibende
  • Pflege und Unterhaltung der Friedhöfe
  • Planung und Bau von neuen Grabfeldern

Kostenloser Fahrservice mit Friedhofsmobil am Hauptfriedhof

FahrerInnen des Friedhofsmobils

Seit Juni dieses Jahres können sich Personen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, an die Grabstätte bringen lassen. Dieser kostenlose Fahrservice wurde durch die Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner möglich, die dem Friedhof Weinheim ein Elektromobil zur Verfügung gestellt hat.
Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer holen die Besucher am Haupteingang des Friedhofes ab und bringen sie an die jeweiligen Gräber. Der Service kann auch bei Trauerfeiern zum Transport von Trauergästen an die Grabstätte in Anspruch genommen werden.

Die Vereinbarung eines Termins kann bei der Friedhofsverwaltung unter der
Tel.-Nr.: 06201 / 82 - 600 im Voraus erfolgen.

Bitte scheuen Sie sich nicht diesen Service in Anspruch zu nehmen, die engagierten Fahrerinnen und Fahrer freuen sich diesen “Dienst am Nächsten“ tun zu können.

Dieser Service kann aus aktuellem Anlass z.Z. nicht angeboten werden

Video zum Friedhofsmobil,
das nun auch in Weinheim zur Verfügung steht.

125 Jahre Hauptfriedhof Weinheim

Im Rahmen des 125 jährigen Bestehens des Hauptfriedhofs Weinheim, wurde am 23.06.2018 ein Tag des Friedhofes durchgeführt. Zahlreiche Institutionen, Organisationen und Unternehmen fanden sich an diesem Tag am Friedhof ein, um Informationen rund um das Bestattungswesen, Trauerbewältigung sowie Hospizhilfe weiterzugeben.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst konnte die Veranstaltung am Vormittag eröffnet werden. Mehrere hundert interessierte Besucher kamen über den Tag verteilt und informierten sich über das facettenreiche Angebot der Aussteller und der Friedhofsverwaltung. Ein Vortrag über die Zwangsarbeitergräber rundete die Veranstaltung ab. 

Ein Highlight an diesem Tag war u.a. die Übergabe eines Friedhofsmobils. Dieses steht seither den Friedhofsbesuchern, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, zur Verfügung. Der kostenfreie Fahrservice wird von ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern gerne übernommen und kann im Voraus über die Friedhofsverwaltung gebucht werden.

Mit einer musikalischen Lesung, eines über die Regionen hinaus bekannten Ausnahmekabarettisten, fand die gut besuchte Veranstaltung in den Vorabendstunden ihren Ausklang.

Immaterielles Kulturerbe Friedhof

Schild Immaterielles Erbe Friedhofskultur

Die Friedhofskultur in Deutschland wurde auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission in das bundesweite Verzeichnis Immaterielles Kulturerbe aufgenommen. Die kulturelle Bedeutung des Friedhofswesens für die Gesellschaft wird damit gewürdigt und geschützt.
Weinheim gehört zu den 125 Kommunen in Deutschland, die dazu anlässlich des „Tags des Friedhofs“ am 20.9.20 auch ein sichtbares Zeichen setzen. Das Hinweisschild zum „Immateriellen Erbe Friedhofskultur“ wurde am Eingang des Hauptfriedhofs angebracht und erfüllt alle zuständigen städtischen MitarbeiterInnen mit Freude und Stolz.
Der Hauptfriedhof und die 5 Orsteilfriedhöfe sind sichtbarer Ausdruck für Bestattungskultur und Trauerarbeit, die über Generation weitergegeben wurde und sich stetig weiterentwickelt. Auf dem Hauptfriedhof zeigt eine Fülle von Bestattungsformen, dass die Tendenz vom Doppelgrab zu neuen interessant gestalteten Grabanlagen geht –auch Ausdruck sich verändernder Lebenskonzepte.
Das immaterielle UNESCO -Erbe schützt Rituale und Traditionen und würdigt die Arbeit von allen am Friedhof beteiligten Gewerken, Seelsorgern bis zu Friedhofsverwaltungen. Die Friedhofsverwaltung erfährt immer häufiger, dass Weinheims Hauptfriedhof mit seinem Baumbestand, seiner Wegeführung und dem Angebot an Beisetzungsmöglichkeiten einen weithin guten Ruf hat. Hier wird auf ca. 9 Hektar parkähnlicher Fläche nahezu alles erfüllt, was die UNESCO an immateriell Schützenswertem aufführt.
Weinheims zuständiger Dezernent, Erster Bürgermeister Dr. T. Fetzner, und Amtsleiterin J. Ehmsen haben in der Vergangenheit bei der Verbreitung von Wissen um die Bedeutung der Friedhofskultur mitgewirkt. Dabei wurde auch die soziale Bedeutung des Friedhofs als Ort der Begegnung hervorgehoben. „Es gibt wohl kaum einen anderen Ort, an dem so viel über das Leben nachgedacht wird wie auf dem Friedhof“, heißt es in einer Broschüre zum immateriellen Erbe. Hier ist ein Treffpunkt von Menschen, die das Schicksal teilen, einen anderen Menschen zu betrauern. So entsteht auch ein Sozialraum, der Vereinsamung entgegenwirkt.
WNZ_dra_19.09.2020

Kunst-Skulptur „Traum in Dir“ auf dem Friedhof

Skulptur
„Traum in Dir“ von der Künstlerin Stefanie Welk

Der Kunstförderverein Weinheim übergab am 16.10.2020 feierlich die Skulptur „Traum in Dir“ an die Stadt Weinheim. Der Erste Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner enthüllte diese gemeinsam mit der Mannheimer Künstlerin Stefanie Welk. Für Torsten Fetzner ist das Werk schon deshalb wertvoll, „weil Friedhöfe auch heute noch häufig als Tabuzonen angesehen werden, als Zonen, in denen nur die Trauer und keine schönen Dinge etwas zu suchen haben“.
Die aus verzinkten Draht hergestellte Skulptur stellt einen Kopf dar, der seinen Betrachter in den Bann zieht. Befestigt ist der Kopf auf einem vom Porphyrwerk Weinheim gestifteten Findling und ziert Eingang des Hauptfriedhofes.

Innovationspreis Friedhofskultur 2013​

Verleihung des Innovationspreises 2013

Die Stadt Weinheim wurde am 10.07.2013 für ihr vorbildliches und innovatives Friedhofsmanagement ausgezeichnet. Nach Karlsruhe und Mannheim mit jeweils rd. 300.000 Einwohnern wurde erstmals eine kleinere Kommune für diesen Preis nominiert. Die Stadt Weinheim wurde hierbei unter 53 Kommunen aus ganz Baden ausgewählt.
Innovationspreis Friedhofskultur 2013 (582 KB)

Glockenläuten bei Trauerfeiern​

Zahlreiche Weinheimer Bürgerinnen und Bürger trugen mit ihren Spenden dazu bei, dass auf dem Hauptfriedhof Weinheim ein Glockenturm für die Glocke der ehemaligen Lukasgemeinde errichtet werden konnte.
Mit der am 15.11.2015 stattgefundenen Einweihung begleitet nun die Glocke die Trauerfeiern mit ihrem Klang.

Friedhofsführungen

Auf Wunsch bieten wir auch Führungen über den Hauptfriedhof an. Sie sind eine Organisation, ein Verein oder eine sonstige Gruppe mit ca. 10-20 Personen und haben Interesse sich über die vielfältigen Bestattungsmöglichkeiten auf dem Weinheimer Friedhof zu informieren?
Dann können Sie gerne Kontakt wegen eines Termins mit uns aufnehmen. Sie erreichen uns unter der Tel-Nr.: 06201 / 82 600.

Dieser Service kann aus aktuellem Anlass z.Z. nicht angeboten werden

Termine

was:   wann:   wo:
Führung über den Hauptfriedhof Weinheim mit Erläuterungen zu den verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten   Termine werden noch bekannt gegeben!.
Aktuell sind keine Führungen möglich!

Treffpunkt am Haupteingang, Dauer ca. 1-1 1/2 Stunden
         
Gedenkfeier für die Sternchen
mit anschließender Beisetzung
  15. April 2021                  und                                                 14. Oktober 2021
jeweils um 15.00 Uhr -vorausgesetzt die aktuellen Corona-Bestimmungen lassen es zu!
  Friedhofskapelle Weinheim
         
Urnenpflegeanlage

Grabarten

Neben den allgemein bekannten Standardgrabarten stehen auf den Weinheimer Friedhöfen auch zahlreiche alternative Sondergrabarten mit integrierter Grabpflege zur Verfügung.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Seite "Bestattungsmöglichkeiten" oder auf den jeweiligen Seiten der Friedhöfe.

Standardgrabstätten

  • Erd-Wahlgrab
  • Erd-Reihengrab
  • Urnen-Wahlgrab (Erde)
  • Urnen-Wahlgrab im Kolumbarium
  • Urnen-Reihengrab (Erde)
  • Anonymes-Urnen-Reihengrab

Sondergrabstätten

  • Erd-Wahlgrab in der Pflegeanlage
  • Erd-Reihengrab in der Pflegeanlage
  • Urnen-Wahlgrab in der Pflegeanlage
  • Urnen-Wahlgrab im Hochbeet mit Pflege
  • Urnen-Wahlgrab an der Stele mit Pflege
  • Urnen-Reihengrab an der Gemeinschaftsstele mit Pflege
  • Urnen-Reihengrab (einzel) in der Pflegeanlage
  • Urnen-Reihengrab am Baum
  • Naturbestattung

    Nähere Informationen zu den jeweiligen Grabarten erhalten Sie unter "Bestattungsmöglichkeiten" oder bei der Friedhofsverwaltung
Herr Michael Müller

Leiter der Friedhofsverwaltung:
Michael Müller

Anschrift

Friedhofsverwaltung
Bergstraße 160
69469 Weinheim

Tel.: 06201 / 82 - 600
Fax: 06201 / 82 - 606
e-mail

Stadtplan

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Do. 13.00 - 16.00 Uhr

Infos & Formulare

Broschüren​